Klick auf das Billd führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR: 2463
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Verweis:
Verweis 2:
Verweis 3:
Verweis 4:
Verweis 5:
Rubrik:
Raumschiffe
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Risszeichnung
Zyklus:
35 - Die Negasphäre
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
29.11.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
Computer / Kommentar:
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Rapid-Kreuzer der Yakonto
Alias
Rapid-Kreuzer
Weitere Bezeichnung
Rapid-Kreuzer

Beschreibung - Autor: Perrypedia

Die Rapid-Kreuzer sind Raumschiffe der Yakonto. 300.000 Rapid-Kreuzer bilden die Wächterflotte von Evolux. Wegen ihres Aussehens werden sie von den Terranern auch als Silberfische bezeichnet.
 
Allgemeines
Die Schiffe haben eine elegante Form, die auch als »bionisch« beschrieben wird. Damit ist einerseits gemeint, dass die Außenhülle geschwungene Umrisse anstelle von harten Kanten hat. Andererseits findet man auch im Inneren organische und teilweise sogar veränderliche Formen. Die Bugregion ist leicht verdickt, das mit einer Finne versehene Heck läuft schlank aus. Zwischen Bug und Heck befindet sich eine Aussparung, in der Module angedockt werden können.
 
Es existieren Einheiten verschiedener Größenklassen mit Längen zwischen 220 und 1200 Metern. Sie haben ein Beschleunigungsvermögen von 1000 km/s2. Über Bewaffnung und andere Leistungsparameter liegen keine Informationen vor.
 
Bekannte Rapid-Kreuzer
  • LIRIO
 
Geschichte
Die Yakonto hatten vor circa zwei Millionen Jahren im Dienst der Ritter der Tiefe gestanden. Ob sie damals schon Rapid-Kreuzer verwendet hatten, ist nicht bekannt. Seit wann sie die Wächterflotte von Evolux stellten, ist ebenfalls unbekannt.
 
Im Jahre 1346 NGZ fingen 21 dieser Schiffe die JULES VERNE ab, die nach dem Ende der Operation Tempus aus einer 20 Millionen Jahre zurückliegenden Vergangenheit in die Relativgegenwart zurückkehrte. Die Yakonto orteten die Ankunft eines Körpers unter temporal-physikalischen Effekten und fingen dann den Notruf des Hantelraumers auf. Die Rapid-Kreuzer geleiteten die JULES VERNE nach Evolux. Als die JULES VERNE später von Evolux zu fliehen versuchte, hielten die Rapid-Kreuzer sie nicht auf.
 
Risszeichnung
»Rapid-Kreuzer der Yakonto« (PR 2463) von Lars Bublitz
»Rapid-Kreuzer der Yakonto in 3D«


Quellen: PR 2450, PR 2454
Beschreibung 2 - Autor: Lars Bublitz

Die Yakonto traten vor zirka zwei Millionen Jahren in den Dienst der Kosmokraten. Lange Zeit haben sie für den Ritterorden gearbeitet. Der letzte Auftraggeber war Igsorian von Veylt. Auch heute noch bringen die Yakonto den Rittern die höchste Verehrung entgegen.
 
In der Gegenwart stellen die Yakonto die 300. 000 Einheiten starke Wächterflotte der Kosmokratenwerft EVDLUX. Dort sind sie auch für die strategische Planung und Verwaltung zuständig. Selbst nach der Entmachtung des Sequenzrates durch Dyramesch sind sie das wichtigste Volk auf EVOLUX.
 
Die bionische Bauweise des Rapid-Kreuzers ist an den Formen der Natur orientiert. Über die.konkret in den Rapid-Kreuzern verwendete Technologie ist den Terranern jedoch nichts bekannt. Sicher ist, dass es sich bei der Technologie derYakonto nicht um Kosmokratentechnik handelt. Sie ist jedoch der Post-HI-Technologie in der JULES VERNE hoch überlegen.
 
Die Aussparung zwischen Bug und Hecksektion kann für das Ankoppeln verschiedenster Zusatzmodule verwen­det werden.
 
Abmessungen:
Länge:             1200 Meter
Breite:              zirka 360 Meter
Maximale Höhe:     zirka 300 Meter


Quellen:
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Dazugehöriger Kommentar von :











Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)