Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Verweis:
Verweis 2:
Verweis 3:
Verweis 4:
Verweis 5:
Rubrik:
Volk
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung Zyklus:
32 - Das Reich Tradom
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
03.01.2018

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2112 / 2128
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Prymbos
Alias
Prymbos
Weitere Bezeichnung
Prymbos

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Die grobschlächtigen, bis zu zwei Meter großen Körper der Prymbos wirken wie formlose, massige Säcke, zusammengepappt aus Dutzenden Gewebebrocken, die einander überlappen, ineinander fließen und dabei unterschiedlichste Färbungen annehmen können. Nicht einmal die Form der Prymbos muss einheitlich sein.
 
Lediglich ein Merkmal ist gemeinsam: nämlich die zehn kleinen Augen, die stets funkelnd über die Fleischköpfe verteilt sind. Trotz aller Grobschlächtigkeit sind die zehnäugigen Prymbos bei Bedarf fürchterliche, gnadenlose Kämpfer, in der ganzen Galaxis bekannt für Launenhaftigkeit und Grausamkeit.


Quellen: Glossareintrag in PR 2112 / 2128
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Das Volk der Prymbos stammt aus der Galaxie Tradom. Der Heimatplanet ist nicht bekannt. Sie sind überall anzutreffen, jedoch sind viele von ihnen Raumpiraten geworden.
 
Erscheinungsbild
Prymbos besitzen einen etwa kegelförmigen Körper mit einer Höhe von 1,50 m und einer unteren Körperbreite von etwa zwei Metern. Der Körper selbst sieht dabei aus, als hätte man Dutzende Gewebebrocken auf einen Haufen geworfen. Dadurch sind die Prymbos komplett mit Falten überzogen. Die Hautfarbe variiert. Über den ganzen Körper sind unregelmäßig zehn Augen verteilt. Als Greifwerkzeuge können zwei Tentakel aus Körperfalten ausgefahren werden.
 
Bemerkenswert ist, dass sich das Aussehen der Prymbos in den letzten hunderttausend Jahren evolutionär nicht verändert hat.
 
Charakterisierung
Die Prymbos sind schon seit jeher hochintelligent, jedoch sind sie auch für ihren Jähzorn und ihre grausamen Späße bekannt. So besteht die prymbische Vorstellung einer Komödie darin, dass den Hauptdarstellern mit Obst und cremigen Speisen allerlei Missgeschicke passieren, woraufhin eine Person ein Auge verliert.
 
Ihrer natürlichen Aggression folgend sind viele Prymbos zu Piraten geworden, wobei sie den bewaffneten Nahkampf mit Äxten und Ähnlichem bevorzugen.
 
Der Begriff Schmerzwechten entstammt der prymbischen Sprache und bezeichnet das Gefühl, das einen befällt, wenn man eine solche durchfliegt, und das der Emotion ähnelt, die ein Prymbo erlebt, wenn er seine Aggression unterdrücken muss.
 
Bekannte Prymbos
  • Inckaz (PR 2112)
 
Geschichte
Über die Geschichte der Prymbos wurde bisher nichts bekannt.


Quellen: PR 2112
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:









Dazugehöriger Kommentar von :


Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)