Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Rubrik:
Personen
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Zyklus:
39 - Die Jenzeitigen Lande
Eintragsdatum:
26.09.2017
Letzte Änderung:
26.09.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
Computer / Kommentar:
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Moaxec, Peccym
Alias
Peccym Moaxec

Beschreibung - Autor: Perrypedia

Peccym Moaxec war Editor einer erfolgreichen Fertigkeitenschule der TOIPOTAI.
 
Charakterisierung
Er war ein Meister seines Faches, der seine Schüler mit den unterschiedlichsten Szenarien der Kriegsführung konfrontierte. (PR 2816)
 
Er verlangte dabei in schwierigen Situationen Höchstleistungen, war aber immer darauf bedacht, dass keiner seiner Schützlinge bei den Übungen ums Leben kam. Dies empfand er als persönliches Versagen. (PR 2819)
 
Geschichte
Bevor der Tiuphore seine Berufung als Lehrmeister fand, war er ein Soldat mit vielversprechender Zukunft. Im Jahre 20.103.191 v. Chr. hatte er bereits erfolgreich mehre hundert junge Tiuphoren ausgebildet und war sogar Xacalu Yolloc, dem Tomcca-Caradocc der TOIPOTAI, namentlich bekannt. (PR 2819)
 
Vor dem Erlangen seiner Inhörigkeit war Poxvorr Karrok Eleve in Peccym Moaxecs Fertigkeitenschule. (PR 2816)
 
Peccym Moaxecs Unterricht fand unbeeinflusst von den Einsätzen der TOIPOTAI statt, so dass er sich auch während des Angriffes des tiuphorischen Flaggschiffes auf das Mitraiasystem mitten in einer Übungseinheit mit seinen Schülern Astirash Kiak, Woimar Hoand und Gwikon Dryjar befand. Erst als die TOIPOTAI von dem durch die Purpur-Teufe ausgelösten Sextadimensional-asynchronen Impuls getroffen und schwer beschädigt wurde, erfuhr er von den außergewöhnlichen Ereignissen in dem Sonnensystem. (PR 2819)
 
Gwikon Dryjar, sein hoffnungsvollster Eleve, wurde durch ein explodierendes Trainingsgerät getötet und der Editor entschloss sich, das Übungsgelände zu verlassen und mit den beiden anderen Schülern Zuflucht in dem nicht allzu weit entfernten und besonders abgesicherten Gefängnisbereich zu suchen. Auch auf dem Weg dorthin nutzte Peccym Moaxec jede Gelegenheit dazu, die Ausbildung der Eleven mithilfe der Geschehnisse um sie herum fortzusetzen. (PR 2819)
 
Seine Instinkte und das Kriegsornat vermittelten ihm dabei immer stärker das Gefühl, dass im Gefängnistrakt der TOIPOTAI etwas Außergewöhnliches vorging. Während Astirash Kiak in der Stadt Axaja Katell zurückblieb, um die Rettungskräfte bei der Evakuierung der von Großbränden bedrohten Ortschaft zu unterstützen, setzten Peccym Moaxec und Woimar Hoand ihren Weg fort. (PR 2819)
 
Am Rand des Zellentraktes entdeckten sie Spuren eines unberechtigten Eindringens, und der Editor folgerte daraus, dass feindliche Kräfte des Kodex in das Schiff eingedrungen waren, um wichtige Gefangene zu befreien. Er aktivierte eine größere Anzahl von Kampfrobotern und informierte die Schiffsführung über seinen Verdacht, dann gingen sie zum Angriff über. (PR 2819)
 
Während die Kampfroboter in Gefechte mit gegnerischen Maschinen verwickelt wurden, hielten sich die beiden Tiuphoren im Hintergrund. Allerdings tauchte unvermittelt Gucky bei ihnen auf und nahm die beiden mithilfe seiner telekinetischen Kräfte gefangen. Woimar Hoand setzte er kurzerhand in einer Gefängniszelle ab, während er Peccym Moaxec zu seinen beiden Mitstreitern Grim Sternhell und Aurelia teleportierte. Dort nahm der Ilt ihm seine Brünne ab und setzte ihn ebenfalls in einer der unbenutzten Zellen fest, ohne sich weiter um ihn zu kümmern. (PR 2819)


Quellen: PR 2816, PR 2819
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia


Quellen:
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Dazugehöriger Kommentar von :











Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)