Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Verweis:
Verweis 2:
Verweis 3:
Verweis 4:
Verweis 5:
Rubrik:
Personen
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung Zyklus:
27 - Die Tolkander
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
27.12.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2286
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Meganon, Attaca
Alias
Attaca Meganon
Weitere Bezeichnung
Attaca Meganon

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Wissenschaftler und wissenschaftlicher Chef auf der GILGAMESCH* XI / ENZA*, dem Raumschiff Myles Kantors (-> Kantor, Myles*). Meganon arbeitet Ende 1288 NGZ an einem Gerät zur Neutralisierung der Steuerung der Igelschiffe*. (Mitdarsteller im Perry Rhodan Spiel "Die Brücke in die Unendlichkeit")                      
 
Der am 3. September 1218 NGZ geborene Terraner ist 1,82 Meter groß und schlank. Durch sein blondes, links gescheiteltes Haar, sein schmales Gesicht, die gerade Nase, die blauen Augen und den sonnengebräunten Teint wirkt er wie frisch aus dem Sonnenstudio kommend; zudem wirkt er sehr sportlich - tatsächlich legt er aber keinen Wert auf Körperertüchtigung.
 
Meganon steht im Rang eines USO-Majors mit den Spezialgebieten Hyperphysik und Kybernetik; er hat auch eine Ausbildung als Koko-Interpreter. In seiner Jugend galt er auf Terra als hoffnungsvoller Wissenschaftler, bevor er 1251 NGZ über das Camelot-Büro von Olymp in die Camelot-Bewegung eintrat. Zusammen mit dem Sprecher der Camelot-Siganesen, Alberno Pintoras, hat er den 5-D-Indiferenz-Kompensator entwickelt und auch am Hyperraum-Resonator mitgearbeitet (nach ihm wurde die »Meganon-Welle« bezeichnet).
 
Nach der Camelot-Auflösung Anfang 1292 NGZ trat er in die USO ein, kam zur TRAJAN und fungierte hier als Chefwissenschaftler. 1325 NGZ wurde er von der TRAJAN ans Volcan-Center auf Merkur abkommandiert, wo er zum engeren Kantor-Team zählt.


Quellen: Glossareintrag in PR 2286
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Attaca Meganon war ein terranischer Hyperphysiker.
 
Erscheinungsbild
Meganon war schlank, hatte blondes Haar, war immer gut gebräunt und wirkte untypisch für einen Forscher.
 
Charakterisierung
Er galt als sehr integere Person.
 
Geschichte
Attaca Meganon wurde im Jahre 1218 NGZ auf Terra geboren. Er studierte Hyperphysik und Kybernetik und war ein Koco-Interpreter.
 
Der Hyperphysiker hatte eine Tochter mit Namen Marthida, die jedoch starb.
 
Im Jahre 1251 NGZ trat Meganon – vermutlich in einem Rekrutierungsbüro auf Olymp (der TLD konnte das nie genau eruieren) – dem Projekt Camelot bei (PR 1803) und wurde schnell zum Wissenschaftlichen Leiter des GILGAMESCH-Moduls ENZA. In dieser Zeit entwickelt er theoretische Ansätze von Geoffry Abel Waringer weiter, die in dem Beweis des Meganon-Faktors gipfeln. (PR 1846) Ebenfalls zu seiner Zeit auf Camelot wurde die Meganon-Skala eingeführt, um die Stärke von Hyperstürmen zu bestimmen und zu klassifizieren.
 
Als sich Camelot auflöste, trat er 1292 NGZ der Neuen USO bei. Er stand im Rang eines Majors und wurde Chefwissenschaftler auf der TRAJAN. Ab 1325 NGZ wurde er zum Volcan-Center abkommandiert, um die Hyperimpedanzforschung zu unterstützen. Hier gehörte er dem Team um Myles Kantor an. Im Jahre 1333 NGZ nahm er mit dem Spezialschiff INTRALUX an der Expedition in die Sonne teil. (PR 2276, PR 2286)
 
Attaca Meganon starb am 30. April 1333 NGZ in der Schohaaken-Station TRIPTYCHON bei dem Versuch, Gon-Orbhon mit einem psionischen Reizimpuls aus ARCHETIMS Korpus zu schaden. (PR 2287) Er wurde 115 Jahre alt.


Quellen: PR 1803, PR 1846, PR 1876, PR 2142, PR 2276, PR 2286, PR 2287
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:









Dazugehöriger Kommentar von :


Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)