Klick auf das Billd führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Rubrik:
Personen
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Zyklus:
37 - Neuroversum
Eintragsdatum:
29.10.2017
Letzte Änderung:
29.10.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
Computer / Kommentar:
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Manoki, Kidow
Alias
Kidow Manoki

Beschreibung - Autor: Perrypedia

Der Favadarei Kidow Manoki lebte auf dem Kontinent Kargvan des Planeten Faland und war im Jahre 1469 NGZ ein Nachrichtenjäger des Nachrichtensenders Kontinentale Umschau.
 
Erscheinungsbild und Charakterisierung
Kidow Manoki zeichnete sich durch ein forsches Auftreten aus. Wie alle Favadarei betätigte sich Kidow Manoki neben seiner Arbeit für die Kontinentale Umschau auch als Erfinder, hatte es aber nur bis zu der niedrigen Stufe der Zweiten Kompetenz gebracht. Seine erwähnenswerteste Erfindung war ein Fahrrad, dem man durch einen Federmechanismus zusätzliche Geschwindigkeit verleihen konnte. Allerdings funktionierte diese Erfindung nicht immer reibungsfrei, sodass Kidow Manoki bei der Benutzung des Zweirads einen Teil seines linken Greifgeflechts verloren hatte. (PR 2605)
 
Geschichte
Im September 1469 NGZ berichtete die Kontinentale Umschau zunächst von der Jungfernfahrt und dem Untergang des Dampfschiffes GHRUSSEV im Hafen der Stadt Chass. Als dann die Überreste der GHRUSSEV auf dem Maschinenfriedhof des Qaschli-Feldes feierlich beigesetzt wurden, war die Kontinentale Umschau durch ihren Nachrichtenjäger Kidow Manoki und seinem Kameramann Mekudon vertreten. Die beiden wurden so auch Zeuge, wie der SKARABÄUS VAHANA in der Nähe des Qaschli-Feldes ins Meer stürzte. Nach der ersten Kontaktaufnahme der Favadarei mit der Besatzung der VAHANA lud Kidow Manoki die Vertreter der LFT in die Studios der Kontinentalen Umschau in der Stadt Karteka ein, von wo aus dann ein Interview live übertragen wurde. Auch vermittelte Kidow Manoki der Besatzung der VAHANA einen Kontakt zu dem Shathologen Kulslin Finukuls. (PR 2605)
 
Als sich einige Zeit später herausstellte, dass die VAHANA ein FATROCHUN-Netz aus Hyperkristallen benötigte, um die Planetenbrücke Shath erreichen zu können, startete Kidow Manoki einen Aufruf an alle Favadarei, Hyperkristalle beizusteuern, sodass in kürzester Zeit ausreichend Kristalle zusammenkamen, um die VAHANA mit einem solchen Netz auszustatten. (PR 2605)


Quellen: PR 2605
Beschreibung 2 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Dazugehöriger Kommentar von :











Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)