Heft: PR 2297
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Verweis:
Verweis 2:
Verweis 3:
Verweis 4:
Verweis 5:
Rubrik:
Personen
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung Zyklus:
33 - Der Sternenozean
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
22.12.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2297
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Letoxx, Iant
Alias
Iant Letoxx
Weitere Bezeichnung
Iant Letoxx

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

lant Letoxx ist ein Kybb-Trake, der schon als kleines Kind in die Trak-Akademie von Eta gebracht wurde, eine Raumstation im Orbit der planetenlosen, gleichnamigen Sonne im Zentrum des Sternenozeans von Jamondi. In der Rangordnung der Traken begann er ganz unten als Acht-Plan, also als simpler Funker. Seine erste Aufgabe bestand in der Verstärkung des Irakischen Wachkommandos auf dem Wrackplaneten Futhorn, auf dem Hunderttausende unbrauchbarer Bionischer Kreuzer lagerten.
 
Um möglichst rasch von dort wegzukommen, belobigte Letoxx sich selbst in gefälschten Funknachrichten so lange im Namen seiner Vorgesetzten, bis er zu einem Eins-Plan Dritter Klasse befördert wurde, einem »Allrounder«. Als Eins-Plan sammelte er weiterhin Erfahrungen und schickte wiederum gefälschte Berichte über sich selbst. Auf diese Weise erschlich er sich in kürzester Zeit den Rang eines Eins-Plans Zweiter Klasse.
Auf dem Planeten Tosh Mede arbeitete er in der »Anstalt«, in der zwei Grundstoffe zusammenkamen: Föten der Motana und Schaumopal von Baikhal Cain. Nachdem er sich zum Eins-Plan Erster Klasse hatte befördern lassen, begriff er auch, was vor sich ging; Schaumopal wurde in abgeschirmte Ofen gefüllt, in denen das Fabrikpersonal gleichzeitig die angelieferten Motana-Föten von Ash Irthumo verbrannte. Die Föten der parapsychisch begabten Motana setzten bei ihrer Vernichtung ein gewisses Quantum psionischer Strahlung frei, die den Schaumopal strukturell verhärtete und dadurch die von Tagg Kharzani begehrten Opalziegel schuf.
Während des Hyperimpedanz-Schocks ergriff Letoxx die Initiative: Er sah voraus, dass die sich verändernden physikalischen Bedingungen für die Kultur der Kybb-Traken eine schwere, möglicherweise dauerhafte Beeinträchtigung darstellen würden.
 
Um Handlungsfreiheit zu bekommen, ermordete Letoxx kurzerhand den Vorgesetzten, der seiner Karriere im Wege stand. Als niemand ihn mehr daran hindern konnte, brach er persönlich mit dem letzten Transport Schaumopal Richtung Tan-Jamondi auf. Dort erreichte er zunächst eine der 16 gigantischen Raumstationen, der SPURHÖFE, und musste miterleben, wie unter dem Einfluss der erhöhten Hyperimpedanz die Zapfstrahlen der SPURHÖFE erloschen.
 
Letoxx wurde wegen seiner Initiative in den Rang eines Eins-Katalogs Dritter Klasse versetzt, auf die Eiswelt Tan-Eis, wo er die Museumsstadt Taukirk überwachen sollte. Diese auf den ersten Blick minderwertige Arbeit lieferte ihm den Schlüssel zur nächsten Beförderung. Letoxx spürte nämlich alte Technologien auf, die dabei halfen, den völligen Zusammenbruch der Kybb-Zivilisationen zu verhindern: Positroniken, Linearantriebe und Fusionskraftwerke ersetzten die ausgefallene High Tech.
 
Nachdem wieder Kontakt zu anderen Welten Jamondis möglich war, warnte Letoxx anhand der Meldungen über die Ereignisse rund um Perry Rhodan und Atlan vor einem Aufstand der Motana. Er empfahl, rechtzeitig dagegen vorzugehen. Unterstützung erhielt er dabei jedoch nur durch einen Prim-Direktor, während alle Eins-Kataloge Erster Klasse dem ablehnend gegen-überstanden. Letoxx wurde nun vom Prim-Direktor damit beauftragt, sich nach bestem Wissen um die Sache mit dem Bionischen Kreuzer zu kümmern. Zu diesem Zweck wurde er in den Rang eines Eins-Katalogs Zweiter Klasse erhoben.
Während seiner Nachforschungen erfuhr Letoxx von den Kyber-Neutros, die in den Motana-Kriegen nach der Machtergreifung der Kybb eine wichtige Rolle gespielt haben sollten. Es handelte sich um geheimnisvolle Wesen, die angeblich die mentalen Kräfte der Motana-Piloten in weitem Umkreis stören konnten. Und einige existierten noch immer, in einem Konservierungstiefschlaf in der Tiefenstadt von Taukirk. Die vermeintlichen Heilsbringer erwiesen sich als Gallert-Klumpen in trüber Flüssigkeit, ohne jegliche Hochtechnologie. Dennoch: Ein erster Testlauf zeigte, dass die K/Neutros ihre Aufgaben bravourös erfüllten ...
 
 (-> PR 2242)


Quellen: Glossareintrag in PR 2297
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Iant Letoxx stammt aus dem Volk der Kybb-Traken.
 
Erscheinungsbild
Wie alle Kybb-Traken erinnert Letoxx' Aussehen an das eines hochgewachsenen, aufrecht gehenden Igels mit dem Kopf einer Hyäne. Auch ihm wurden rituell beide Arme abgeschnitten und durch Prothesen ersetzt. Wegen Geldmangel konnte er sich allerdings nur die billigsten Modelle leisten, was sich in Zeiten der Hyperimpedanz im Nachhinein als Vorteil herausstellte.
 
Charakterisierung
Er hat eine etwas seltsame Moralvorstellung (will sagen, eine für die sehr systemkonform lebenden Kybb überaus ungewöhnliche kriminelle Phantasie), ist damit aber äußerst erfolgreich, und arbeitet sich in sehr kurzer Zeit vom Range eines Acht-Plan bis zum Eins-Katalog zweiter Klasse hinauf. Dabei schreckt er vor nichts (Betrug und Mord) zurück, hat dafür aber auch praktisch keine Freunde.
 
Geschichte
Nachdem er die Trak-Akademie mit einem Abschluss, den er sich gekauft hatte, beendete, wurde er als Acht-Plan auf den Wrackplaneten Futhorn versetzt. Diese »Strafversetzung« hatte er seinem Ausbilder Didan Gerreth zu verdanken, der etwas vom Betrug ahnte, aber nichts beweisen konnte.
 
Auf Futhorn schleuste Letoxx trojanische Pferde ins Computersystem ein und fälschte seine Personalberichte. Durch diese Manipulationen schaffte er den Absprung von Futhorn und wurde als Eins-Plan dritter Klasse nach Tosh Mede versetzt, einem geheimnisumwitterten Traken-Planeten. Auch auf Tosh Mede blieb er seiner Personalberichtsfälschung treu und wurde rasch zum Eins-Plan zweiter Klasse befördert. Durch diese Beförderung erlangte er Zugang zum »primären Kreis« und lernte die Opalziegelproduktion kennen.
 
Während seiner Zeit auf Tosh Mede kam es zum Hyperimpedanz-Schock. Er schaffte es, durch Erpressung des Kommandanten, mit dem Traponder EVIKE nach Tan-Jamondi zu fliegen. Dort entging er knapp dem Hinrichtungstod, da sich seine Voraussage, dass sich die Hyperimpedanz nicht mehr normalisierte, bewahrheitete. Durch seinen heldenhaften Einsatz wurde er zum ersten Mal ohne Tricks befördert, zum Eins-Katalog dritter Klasse.
 
Er wurde nach Taukirk auf Tan-Eis versetzt, dort bekam er seinen Todfeind Didan Gerreth als Adjutanten zugeteilt. Nachdem die syntronischen Systeme ausgefallen waren, erhielt die Museumsstadt Taukirk eine völlig neue Bedeutung, da dort alte, »archaische« Technik gelagert wurde.
 
Iant versorgte das System mit alter, aber funktionierender Technik und bekam dadurch wiederum eine »echte« Beförderung zum Eins-Katalog zweiter Klasse.
 
Er machte sich aber auch neue Feinde, zum Beispiel den Kommandanten von SPURHOF-3.
 
In der nächsten Zeit war Letoxx mit der Wiedererrichtung eines Hyperfunknetzes betraut.
 
Später kommandierte er die Flotte, die Baikhal Cain zurückeroberte. Danach arbeitete er auf einem der Spurhöfe im Tan-Jamondi-System. Als die Motana dieses System eroberten, geriet Letoxx in Gefangenschaft. Doch es dauerte nicht lange, bis er den Motana anbot zu kollaborieren. Atlan ging auf dieses Angebot ein und am 23. Mai 1333 NGZ nahm Letoxx an einem Kommandounternehmen auf Tan-Eis teil. Bei einem Anschlag einer kybbschen Guerillagruppe auf die Delegation gelang ihm scheinbar die Flucht, doch er geriet in die Hände der Widerstandsbewegung TRAKTAT. Durch weitere Einsätze der LEIF ERIKSSON gelangte er jedoch wieder in die Hand Atlans und half diesem. Beim Einsatz unter dem Kondensatordom half ihm Filana Karonadse, dem TRAKTAT zu entkommen, und Atlan schenkte ihm, wie abgesprochen, eine Space-Jet. Zusammen mit Filana Karonadse und dem Specter verließ Letoxx Ende Mai 1333 NGZ das Tan-Jamondi-System mit unbekanntem Ziel.


Quellen: PR 2242, PR 2243, PR 2281, PR 2296, PR 2297
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:

Iant Letoxx Memo
Heft: PR 2242 Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt








Dazugehöriger Kommentar von :


Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)