Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Spezifikationen:
Volkszugehörigkeit:
Ophaler
Rubrik:
Personen
Unterrubrik 1:
Extraterrestrier
Unterrubrik 2:
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung in Zyklus:
22 - Die Linguiden
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
04.03.2018

Quellenliste:
PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Lanaa, Qion
Alias
Qion Lanaa

Beschreibung - Autor: Perrypedia

Qion Lanaa war ein Ophaler und Panish Panisha von Mardakaan. Er war somit der Führer des Ophaler-Reichs in der Galaxie Siom Som.
 
Erscheinungsbild
Er war ein etwa eineinhalb Meter großer Ophaler und wirkte wie ein einziges Bündel aus Muskulatur. Seine Tentakelarme waren doppelt so dick ausgebildet, wie bei einem normalen Ophaler. Die Greifbüschel dagegen waren fein ausgebildet. Auf dem Kugelkopf saßen Sinnesknospen in ungewöhnlich großer Anzahl.
 
Charakterisierung
Qion Lanaa war ein Ophaler voller Charisma und hatte in seiner Stimme einen kraftvollen Psi-Ton, den niemand sonst besaß. Durch die große Anzahl von Sinnesknospen konnte man sich nicht vorstellen, Qion Lanaa entginge auch nur die geringste Regung in seiner Umwelt.
 
Qion Lanaa dachte in Tausenden von Jahren, wenn es um ESTARTU und den Frieden in der Mächtigkeitsballung Estartu ging. Dabei neigte er auch zu unbedachten Überreaktionen, die er schließlich bereute.
 
Geschichte
1173 NGZ gab Qion Lanaa dem Meistersinger Salaam Siin unbemerkt das Nanaado-Medikament, um dessen Geist im Estartischen Dom von Mardakaan aufgehen zu lassen. Im Lebensstein des Domes konnten insgesamt drei Bewusstseinsinhalte gespeichert werden und Salaam Siin sollte der dritte sein. Durch den Ophaler Binam Ziivic wurde die Zeremonie jedoch gestoppt und mit seinem Charisma war er in der Lage, alle anwesenden Singlehrer zu überzeugen, dass es für Salaam Siin zu früh war, in den Dom einzugehen (da niemand Binam Ziivic kannte und er danach nicht mehr gesehen wurde, vermutete man, dass er ein Bote ESTARTUS war).
 
Nach diesem Ereignis stellte Qion Lanaa sein Amt zur Verfügung, wurde aber überredet, es zu behalten.
 
Eine Woche später löste er kraft seines Amtes Ronald Tekener und Dao-Lin-H'ay aus ihrer Gefangenschaft im Absantha-Tor aus und beschaffte für die Galaktiker das sehnlichst gewünschte Permit in den Dunklen Himmel.
 
Qion Lanaa überbrachte auch die freudige Nachricht an die Galaktiker, als sie auf dem Planeten Boldar warteten, dass sie auf dem Planeten Etustar von ESTARTU erwartet werden.
 
Qion Lanaa besorgte auch das Permit, mit dem die Galaktiker ihren Rückflug über die Transmitter-Strecke zur Milchstraße antraten.


Quellen: PR 1575, PR 1577,
Beschreibung 2 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 5 - Autor:


Quellen:


Verweise:








Dazugehöriger Kommentar von :


Quellen: PR-Heft Nummer
Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)