Klick auf das Billd führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Verweis:
Verweis 2:
Verweis 3:
Verweis 4:
Verweis 5:
Rubrik:
Personen
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Zyklus:
30 - MATERIA
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
25.11.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2077
Computer / Kommentar:
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
La Nievand, Steph
Alias
Steph La Nievand
Weitere Bezeichnung
Steph La Nievand

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Als Major für besondere Aufgaben ist Steph La Nievand an Bord der SOL der Schiffsführung direkt zugeordnet. Der 1,72 Meter große und gut hundert Kilogramm schwere Mann trägt einen blonden Bürstenschnitt, der sein Gesicht noch breiter wirken läßt; er wirkt kräftig, aber auch fett. Am liebsten trägt der Major schwarze Kleidung, die wie Leder aussieht.
 
Der Mann, dessen Spitzname aus unbekannten Gründen Walfisch ist, gilt als auf allen Gebieten bewandert. Es wird von manchen sogar behauptet, er könne aus dem Stand heraus jeden an Bord der SOL in seiner Spezialfunktion ersetzen  notfalls sogar die Mediziner, da er über eine Ausbildung als Exo Biologe verfügt.
 
La Nievand war als Agent des Terranischen Liga Dienstes im Kristallimperium im Einsatz, flog danach eine Zeitlang auf Cistolo Khans PAPERMOON als Kontaktoffizier (-> PR 1986)


Quellen: Glossareintrag in PR 2077
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Der Terraner Steph La Nievand, genannt »Walfisch«, war Major für besondere Aufgaben an Bord der SOL und ab 1344 NGZ Direktor der SOL-Nachwuchsakademie.
 
Erscheinungsbild
La Nievand war 1,72 Meter groß, wog circa 100 kg und hatte blonde kurze Haare. Sein Gesicht wirkte breit, allgemein wirkte sein Äußeres eher kräftig. Auffallend war La Nievands strohblonder, buschiger Schnauzbart, der ihn allerdings eher an einen Seelöwen als an einen Walfisch erinnern ließ.
 
Charakterisierung
Steph La Nievand war mit einem ausgeprägten Selbstvertrauen ausgestattet. An Bord der SOL hielt er sich für die wichtigste und unersetzlichste Person. Er redete gerne viel und wurde laut, wenn er erregt war. Dabei war er nicht für besondere Sensibilität bekannt.
 
Der erste Eindruck, den La Nievand vermittelte, war der von Trägheit und Lethargie. Ausreichende Gelegenheiten für Vor-, Mittags- oder Nachmittagsschläfchen in seiner Arbeit waren für ihn unverzichtbar. Dies täuschte allerdings darüber hinweg, dass er, wenn es darauf ankam, zu körperlichen und geistigen Energieleistungen fähig war. Er hatte ein breites Wissen und jede verfügbare Hypnoschulung absolviert.
 
Geschichte
  • Ausbildung als Exobiologe
  • Agent des Terranischen Liga Dienstes im Kristallimperium
  • Zeitweise Kontaktoffizier auf der PAPERMOON
 
Im Jahre 1344 NGZ erhielt La Nievand – mittlerweile Oberstleutnant – den Posten des Direktors der SOL-Nachwuchsakademie und damit die ehrenvolle, wenn auch extrem stressige Aufgabe, 250 Mom'Serimer als Praktikanten an Bord der SOL auszubilden. Am 15. März 1345 NGZ erhielten alle Praktikanten ihr Flotten-Basispatent. Zu Steph La Nievands Entsetzen umfasste der nächste Jahrgang wegen dieses Erfolgs nun jedoch 1000 »Nervensägen«.
 
Spätestens ab September 1346 NGZ begann La Nievand mit der Ausbildung der Armee der Schatten, der es am 25. September gelang, die von Truppen der Terminalen Kolonne besetzte SOL zurückzuerobern.
 
Ende 1347 NGZ half er den Mom'Serimer, eine Olympiade auf dem Schiff zu veranstalten, damit diese ihre überschüssigen Energien abbauen konnten. (PRE 9)


Quellen: PR 1986, PR 2077, PR 2419, PR 2440 / PRE 9
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Dazugehöriger Kommentar von :



Heft: PR 2440
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt








Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)