Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR: 1971
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Spezifikationen:
Volkszugehörigkeit:
Rubrik:
Raumschiffe
Unterrubrik 1:
Extraterrestrische Raumschiffe
Unterrubrik 2:
Risszeichnung
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung in Zyklus:
29 - Der Sechste Bote
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
29.01.2018

Quellenliste:
PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
1931 / 1940
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Kreuzschiff der Varmiren
Alias
Kreuzschiff

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Vor rund 30.000 Jahren beherrschten die Varmiren große Teile der Galaxis Puydor, bis sie von Jii'Nevever fast ausgerottet wurden. Ihre Schiffe erbauten sie in Form eines merkwürdigen Kreuzes. Nach ihrem Untergang übernahm die Träumerin von Puydor die Bauart der Schiffe, ließ die Kreuzraumer aber von einem unbekannten Hilfsvolk mit modernen Metagrav-Triebwerken (-> Metagrav-Triebwerk) ausrüsten.
 
Auf der Werftwelt Ankorum konnte Michael Rhodan (-> Rhodan, Michael Rhodan; Danton, Roi) in seiner Funktion als General der Träumerin Tausende Kreuzschiffe in verschiedenen Stadien der Fertigung übernehmen - mit diesen plant der Sohn Perry Rhodans die Invasilon der Milchstraße.
 
Kreuzschiffe sind zwischen 400 und 1000 Metern lang, die drei Achsen besitzen jeweils dieselbe Länge. Die Raumer verfügen über einen Antrieb, der dem terranischen Metagrav ähnelt und einen Überlichtfaktor von 60 Millionen liefert.
 
(Risszeichnung in PR 1971 - Auflage 1)


Quellen: Glossareintrag in PR 1931 / 1940
Beschreibung 2 - Autor: Heinz Haßfeld

Nachdem Jii'Nevever die Varmiren fast ausgerottet hatte, übernahm sie den Schiffstyp dieses Volkes für ihre eigene Flotte. Auf der Werft-Welt Ankorum, befinden sich noch immer Tausende dieser Schiffe in unterschiedlichsten Fertigungsstufen.
 
Der ursprüngliche Linearantrieb der Schiffe wurde im Auftrag Jii'Nevever gegen einen Metagravantrieb ausgetauscht. Es gibt verschiedene Größenklassen des abgebildeten Schiffstyps. Die Größen schwanken zwischen 400 und 1000 Metern. Das hier abgebildete Schiff gehört zur 500 Meter Klasse.


Quellen: Risszeichnung
Beschreibung 3 - Autor: Perrypedia

Als Kreuzschiffe wurden die Kriegsschiffe der Varmiren aus der Galaxie Puydor bezeichnet. Nachdem die Varmiren nahezu ausgerottet waren, übernahm Jii'Nevever dieses Design. Seit dem Herbst 1290 NGZ wird die Produktion der Kreuzschiffe von allen Puydor-Völkern gemeinsam verwaltet, und die Schiffe werden an alle Völker verteilt.
 
Übersicht
Diese Kreuzschiffe heißen so, weil sie wie dreidimensionale Kreuze aussehen. Terraner würden sie Andreaskreuze nennen. Die Grundform sieht also grob so aus, als ob man auf jede der sechs Seiten eines Würfels einen weiteren Würfel gleicher Größe geklebt hätte. Diese Grundform ist selbstverständlich nicht geometrisch perfekt umgesetzt und wird durch zahlreiche Aufbauten nahezu kaschiert.
 
Die Kreuzschiff-Klassen gibt es in den Größen von 400 m bis etwa 1000 m Länge.
 
Technische Daten:
Größe: 400 m bis ?1000 m Länge
Bordrechner: Positronik
Unterlichtantrieb: Impulsantrieb, Antigrav
Überlichtantrieb: ein Metagrav / vormalig Linearantrieb
Überlichtfaktor: Metagrav: 60 Mio.
Offensivbewaffnung: insgesamt ?12 Geschütze (Thermostrahler, Desintegratoren), also vermutlich schweres oder überschweres Kaliber
Defensivbewaffnung: HÜ-Schirm, Prallschirm
Energieversorgung: 1 Hypertrop-Zapfer, 1 NUGAS-Reaktor
 
Abbildung
Risszeichnung: »Extraterrestrische Raumschiffe – Kreuzschiff der Varmiren« (PR 1971) von Heinz Haßfeld
 
Das Metagrav-Triebwerk erreichte einen ÜLF von 60 Mio. Ansonsten sind keine weiteren Leistungsdaten bekannt.
 
Geschichte
Die Kreuzschiffe wurden einst von den Varmiren entwickelt. Zu diesem Zeitpunkt verwendeten sie Linearantrieb. Als die Varmiren Guu'Nevever ausschalteten, rottete seine Schwester Jii'Nevever aus Rache die Varmiren fast vollständig aus. Vermutlich als Trophäe übernahm sie dann das Design der Kreuzschiffe, ließ sie aber von einem (unbekannten) Hilfsvolk auf Metagrav aufrüsten. Die Werft auf Ankorum wurde speziell errichtet, um Kreuzschiffe zu bauen.
 
Ankorum wurde im Mai 1290 NGZ von Michael Rhodan im Namen der Träumerin wieder in Besitz genommen. Die Werft produzierte vollrobotisch etwa 10 Schiffe pro Tag. Diese Kreuzschiffe sollten Jii'Nevever die militärische Macht verleihen, um die Milchstraße angreifen zu können.
 
Nach dem Tod Jii'Nevevers ging die Ankorum-Werft in eine gemeinschaftliche Verwaltung aller Völker Puydors über. Alle Neubauten werden seitdem gleichmäßig an die verschiedenen Völker verteilt.


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 5 - Autor:


Quellen:


Verweise:








Dazugehöriger Kommentar von :


Quellen: PR-Heft Nummer
Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)