Heft: PR 1901
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Spezifikationen:
Volkszugehörigkeit:
Rubrik:
Planeten
Unterrubrik 1:
Raumstationen
Unterrubrik 2:
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung in Zyklus:
28 - Die Heliotischen Bollwerke
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
08.03.2018

Quellenliste:
PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
1901 / 2951
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Kenteullen-Rad
Alias
Kenteullen-Rad

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Eines von 12 Sphärenrädern, die den Lebensbereich der Nonggo darstellen. Vor rund 7.000 Jahren haben sie ihre Heimatwelt "zerschnitten" und in diese gigantischen Felgen verwandelt, deren Dicke jeweils 5 Kilometer beträgt. Grundsätzlich wird nur die Innenseite eines Sphärenrades bewohnt, auf der Außenseite befinden sich Fabriken, Raumhäfen usw.
 
 


Quellen: Glossareintrag in PR 1901 / 2951
Beschreibung 2 - Autor: ?

Kenteullen, eines der 12 Sphärenräder im Teuller-System und Träger der Hauptstadt der Nonggo. Die Stadt wirkt wie ein irrwitzig verschachteltes Projekt aus Bauten und Straßen, dessen Skyline in Ocker- und Pastelltönen ein harmonisches Bild abgibt. Kenteullen ist eine Megastadt, bei der jeder Betrachter unwillkürlich das Gefühl für die Grenzen dieser Metropole verliert wobei unzählige Aufbauten, Türme und Lichtquellen den Blick auf sich ziehen. Das Sphärenrad Kenteullen ist mit 7000 Jahren das älteste und größte Sphärenrad im Teuller-System und gleichzeitig Standort und Hort des Pilzdoms von Teuller. Da die Nonggo ursprünglich auf Planeten lebten und Pilzdome mit keinen bekannten technischen Mitteln versetzt oder beschädigt werden können, mussten die Nonggo ihren Planeten um den Pilzdom herum abtragen und das Sphärenrad an gleicher Stelle errichten, was eine ungeheure technische Leistung darstellt. Oktober 1289 NGZ, Kenteullen ist die erste Begegnungsstätte auf der sich eine offizielle Abordnung der Terraner (LFT) und der Nonggo treffen. Nach einer Fehlfunktion der Heliotischen Wabe wird ein Stadtteil der terranischen Stadt Kalkutta nach Kenteullen versetzt. Die Abmessungen des Sphärenrades Kenteullen betragen wie folgt:
 
Außendurchmesser: 809 km
Innendurchmesser: 799 km
Breite des Rades: 112 km
Nutzbare Fläche auf der Innenseite des Rades: 281008 km²
Schwerkraft auf der Oberfläche: 0,7g (teilweise durch die Rotation des Rades verursacht)
Dicke der "Radfelge" 5 km, innen mit einer Erdschicht von 100 Metern.
Dicke der atmosphärischen Schicht : 2 km
 
Die Wohnstadt der Nonggo befindet in auf der Innenseite der "Radfelge" wie auch der Glockenpalast und der Pilzdom. Die Außenseite wird für Fabriken und Raumhäfen genutzt. Gravoprojektoren sorgen dafür, das auf der Außenseite eine nach "innen" gerichtete Anziehung herrscht. Kenteullen ist wie jedes Sphärenrad mit einem Neuronisches Netz ausgestattet. (Einzige Ausnahme bildet das Sündenrad)


Quellen: ?
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 5 - Autor:


Quellen:

Heft: PR 1885
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Verweise:
Sphärenrad

Vor dem Sphärenrad SPACE BRONCO
( Kenteullen)
Heft: PR 1885 Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt







Dazugehöriger Kommentar von :


Quellen: PR-Heft Nummer
Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)