Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Spezifikationen:
Volkszugehörigkeit:
Rubrik:
Personen
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung in Zyklus:
32 - Das Reich Tradom
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
05.01.2018

Quellenliste:
PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2133 / 2164
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Kellind, Arlo
Alias
Arlo Kellind

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Der Sohn der Kommandantin Fee Kellind und des Logistikers Porto Deangelis wurde am 2.August 1305 NGZ an Bord der SOL geboren. Er hat das blonde Haar seiner Mutter und den erkennbaren kräftigen Körperbau seines Vaters geerbt.
 
Der aufgeweckte, intelligente Junge, dessen Welt die SOL ist, in der er aufwächst, gilt zur Handlungszeit als »Anführer« der insgesamt 47 Kinder, die es zur Handlungszeit an Bord des Raumschiffes gibt.
 
(Stand: PR-Roman 2164.)


Quellen: Glossareintrag in PR 2133 / 2164
Beschreibung 2 - Autor: Perrypediaa

Arlo Kellind war ein Solaner. Er war der Sohn Fee Kellinds, der Kommandantin der SOL im 14. Jahrhundert NGZ, und des Logistikers Porto Deangelis. Sein eigener Sohn hieß Will Kellind-Ellund.
 
Erscheinungsbild
Arlo Kellind hatte blondes Haar und eine kräftige Statur.
 
Charakterisierung
Schon als Kind spielte der aufgeweckte, intelligente Junge eine wichtige Rolle bei einer Mission der SOL (siehe Abschnitt »Geschichte«). Da er das älteste der auf der SOL geborenen Kinder war, wurde er automatisch zu deren Anführer.
 
Als Erwachsener ging er zum großen Missfallen Fee Kellinds unbeirrt seinen eigenen Weg.
 
Geschichte
Arlo Kellind wurde am 2. August 1305 NGZ auf der SOL geboren, als sich das Generationenraumschiff in der Galaxie Notrast befand. Er machte die Reise zur Galaxie Wassermal mit und verließ die SOL erstmals 1312 NGZ beim Megadom von Salthi, wo es auf einem Asteroiden ein eigens für Kinder eingerichtetes Vergnügungszentrum gab.
 
Als alle erwachsenen Besatzungsmitglieder beim Anflug auf den Megadom von Salthi verdummten, erkannte SENECA Arlo als befehlsberechtigt an, weil er der Sohn der Kommandantin war. Arlo hielt Rücksprache mit dem Lord-Eunuchen der Mom'Serimer, die ebenfalls nicht von der Verdummung betroffen waren, und gab SENECA den Befehl, den Megadom zu durchfliegen. Danach sollten die Werte der Aura-Zange wieder zurückgesetzt werden, denn Arlo nahm zu Recht an, dass die Aura-Zange für die Verdummung verantwortlich sei. Arlos Plan ging auf. Nach dem Durchflug und der Zurücksetzung der Aura-Zange wurde die Verdummung aufgehoben.
 
Als die SOL 1329 NGZ nach Hangay aufbrach, war Arlo Kellind ebenfalls an Bord. Er gehörte zu den Solanern, die nach 1331 NGZ auf Ultrablau in die Stadt U'Hartu übersiedelten. Dort lebte er zusammen mit seiner Frau, einer Solanerin, und seinem im Jahr 1334 NGZ auf Ultrablau geborenen Sohn Will Ellund-Kellind. Von dieser Entwicklung war Fee Kellind alles andere als begeistert, aber Arlo ließ sich nicht von der Erfüllung seiner Wünsche abbringen. In U'Hartu eröffnete er einen florierenden Betrieb, der Skier und Schlittschuhe für Solaner und Graukartanin herstellte.
 
Als die SOL im Juli 1342 NGZ vor Einheiten der Terminalen Kolonne TRAITOR fliehen und Ultrablau vermutlich für immer verlassen musste, blieben Arlo Kellind und mehrere Hundert weitere Solaner bzw. deren Nachkommen auf dem Planeten zurück, da dieser zu ihrer neuen Heimat geworden war.
 
Hier führte er in der Stadt U'Hartu ein glänzend laufenden Handel mit Ski- und Schlittschuhen. (PRE 9)


Quellen: PR 2109 / PR 2164 / PR 2165 / PR 2330 / PR 2331
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 5 - Autor:


Quellen:

Dao-Lin-H'ay und Arlo Kellind SOL
Heft: PR 2164 Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Verweise:








Dazugehöriger Kommentar von :


Quellen: PR-Heft Nummer
Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)