Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Rubrik:
Personen
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Zyklus:
39 - Die Jenzeitigen Lande
Eintragsdatum:
27.11.2016
Letzte Änderung:
27.11.2016

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
Computer / Kommentar:
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Harrfog, Injel
Alias
Injel Harrfog

Beschreibung - Autor: Perrypedia

Injel Harrfog war eine onryonische Xenosoziologin.
 
Erscheinungsbild
Sie war eine junge Frau. (PR 2807)
 
Charakterisierung
Die Onryonin war von zupackendem Charakter. Sie handelte spontan und oft aus dem Bauch heraus, ohne lange zu zögern. Manch anderer Onryone hielt sie sogar für vorlaut und rücksichtslos. (PR 2807)
 
Geschichte
Bereits am ersten Tag ihres Studiums der Xenosoziologie lernte Injel Harrfog ihren späteren Kollegen und deutlich älteren Kommilitonen Barynan Daegem kennen. Die beiden stolperten übereinander und warfen sich sogleich Beleidigungen an den Kopf. Sie gingen sich im Anschluss möglichst aus dem Weg und beendeten ihr Studium jeweils mit Auszeichnung. Danach trennten sich ihre Wege, da Barynan Daegem einen Arbeitsplatz auswählte, der möglichst weit von dem entfernt lag, den Injel Harrfog anstrebte. (PR 2807)
 
Die beiden trafen sich erst Anfang Januar 1518 NGZ während ihres Fluges zum Planeten Swoofon wieder. Die Begegnung begann sogleich wieder mit einem Eklat, da Injel Harrfog in einen für das Essen vorgesehenen Intimraum trat, in dem gerade Barynan Daegem eine Mahlzeit zu sich nahm. Die Onryonin konnte allerdings nichts dafür, da die Besetzt-Anzeige des Raumes defekt war. Barynan Daegem ließ das Argument allerdings nicht gelten und warf ihr Schamlosigkeit und unonryonisches Verhalten vor. (PR 2807)
 
Der Grund für ihren gemeinsamen Raumflug war die Anforderung zweier Xenosoziologen durch Appac Cengerroy, den Stützpunktkommandanten der Onryonen auf Swoofon. Dieser war mit seinen Untergebenen mit der Erwartung größerer Schwierigkeiten in das Sonnensystem gekommen, wurde aber durch das extrem kooperative und freundliche Verhalten der Swoon überrascht. Nachdem mehrere Monate ohne Zwischenfall ins Land gegangen waren, fühlten sich die Onryonen im Swaftsystem völlig fehl am Platz. Einige von ihnen ließen sich sogar dazu hinreißen, die Besatzungen von in das System einfliegenden Handelsraumern bei Inspektionen unbotmäßig zu schikanieren. Kommandant Appac Cengerroy maßregelte die betreffenden Untergebenen zwar, bemerkte aber, dass auch seine Nerven langsam blank lagen. (PR 2807)
 
Daher hatte er die beiden Xenosoziologen angefordert, die ihm helfen sollten, die Beziehungen zu den Swoon zu verbessern. Er schilderte den beiden die Situation auf dem Planeten und erbat sich ihre Hilfe. Während Barynan Daegem die Probleme des Kommandanten nicht nachvollziehen konnte, gelang es Injel Harrfog, sich schnell in die Schwierigkeiten der Onryonen hineinzudenken. Sie schlug Appac Cengerroy vor, die Vorliebe der Swoon für den altterranischen Schriftsteller Lewis Carroll zu nutzen und zur Völkerverständigung ein Krocketturnier abzuhalten. Die Swoon stimmten zu und so fand am 9. Januar des Jahres 1518 NGZ das erste interkulturelle Krocketspiel zwischen Onryonen, Swoon, Siganesen und einer gemischten Mannschaft aus vier Angehörigen anderer Milchstraßenvölker statt. Dazu wurde eiligst ein mehrere tausend Zuschauer fassendes Stadion vor der Hauptstadt Swatran errichtet. Der Plan Injel Harrfogs ging auf. Die Onryonen sorgten unauffällig dafür, dass die Swoon den Wettbewerb gewannen, was zu einer merklichen Entspannung ihres Verhältnisses führte. Appac Cengerroy ließ es sich nicht nehmen Swolcadiu Khessner, einem der angesehensten Swoon Swoofons, persönlich den Siegerpokal aus einem Patronitimitat zu überreichen. (PR 2807)
 
Auch im Anschluss half Injel Harrfog dem Kommandanten, die guten Beziehungen zu den Swoon aufrechtzuerhalten. (PR 2807)


Quellen: PR 2807
Beschreibung 2 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Dazugehöriger Kommentar von :











Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)