Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Rubrik:
Autoren
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Zyklus:
-
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
-

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
Computer / Kommentar:
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Haensel, Hubert
Alias
Hubert Haensel

Beschreibung - Autor:

Mit Band 1752 stieg Hubert Haensel ins Team ein; er ist damit fast der "neueste" unter den Autoren. Doch "Als Rebell geboren" war beileibe nicht seine erste Arbeit für PERRY RHODAN: Seit 1979 schrieb Haensel insgesamt 39 Romane der Schwesterserie ATLAN sowie bisher acht PERRY RHODAN-Taschenbücher. Den Zugang zur Science Fiction erschloß sich der am 9. August 1952 geborene Hubert Haensel schon im Alter von acht Jahren: über die Comic-Serie "Nick, der Weltraumfahrer" und die damaligen Leihbücher stieß er zur fantastischen Literatur, danach erfolgte die "Entdeckung" der PERRY RHODAN-Serie. "Der Traum, selbst einmal Romane zu schreiben, wurde auf dem Gymnasium geboren", sagt Haensel heute, "doch erst nach der Ausbildung zum Bankkaufmann und nach den ersten Berufsjahren habe ich versucht, diesen Traum umzusetzen." Das aber konsequent: Nach der Teilnahme an Kurzgeschichten-Wettbewerben erschien 1978 sein erster Roman "Das Geisterschiff" in der Reihe TERRA ASTRA. Bereits 1979 erfolgte Haensels Einstieg bei ATLAN, der Schwesterserie zu PERRY RHODAN; der Titel des Erstlings mit der Bandnummer 425 war "Die Rache der Kerneten". Seit den 80er Jahren schrieb Hubert Haensel insgesamt 39 ATLAN-Romane, dazu Dutzende von Romanen für Fantasy-, Horror-, Kriminal- und Abenteuerserien. Zuletzt war er mit für die Exposé-Arbeit an der Bastei-Lübbe-Reihe "Die Abenteurer" zuständig. Bevor der Schriftsteller bei der PERRY RHODAN-Romanreihe einstieg, hat er mit mehreren packend geschriebenen Titeln bei den PERRY RHODAN-Taschenbüchern aufhorchen lassen. In Leserbriefen und Fan-Zeitschriften wurden auch seine ersten Heftromane durchwegs gelobt: Vor allem die farbenprächtige und dennoch glaubhafte Schilderung von Außerirdischen kam bei den Lesern sehr gut an. Hubert Haensel, der mit seiner Ehefrau und zwei Töchtern in einer kleinen Stadt im Fichtelgebirge lebt, betreibt die Schriftstellerei nach wie vor als Nebentätigkeit: Im Hauptberuf ist er Bankkaufmann, mit dem Fachgebiet Immobilien. Durch all diese Tätigkeiten kommen Hobbies wie Fotografieren, Filmen und das Sammeln von Briefmarken mit Raumfahrt-Motiven zwangsläufig zu kurz. "Ich bin überzeugt davon, daß wir nicht die einzigen Intelligenzen im Kosmos sind", meint Hubert Haensel. "Unsere Sonne ist nur ein unbedeutender Stern, einer von rund 200 Milliarden Sonnenmassen in der Milchstraße. Wie kann man so vermessen sein, anzunehmen, daß nur auf unserer Erde Leben entstand?" Aus dieser Überzeugung zieht der Schriftsteller und Bankkaufmann eine Lösung: "Weder Hautfarbe noch Aussehen eines Wesens sind entscheidend, sondern ausschließlich seine geistige Haltung, seine Ethik. Vielleicht besinnt sich die Menschheit eines Tages darauf und begreift, daß wir alle zusammen in einem winzigen Boot durch Raum und Zeit driften - in einem Boot, das wir Erde nennen."


Quellen:
Beschreibung 2 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Dazugehöriger Kommentar von :











Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)