Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Verweis:
Verweis 2:
Verweis 3:
Verweis 4:
Verweis 5:
Rubrik:
Personen
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung Zyklus:
33 - Der Sternenozean
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
28.12.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2283
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Helsin, Aileen
Alias
Aileen Helsin
Weitere Bezeichnung
Aileen Helsin

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Die Siganesin wurde am 11. September 1227 NGZ geboren. Sie ist 10,88 Zentimeter groß, hat einen hellgrünen Teint, ein schmales Gesicht, schwarze Augen und trägt ihre schwarzen Haare in Form einer Pagenfrisur. Aileen ist zwar humorvoll, im Allgemeinen neigt sie aber zu sachlichem, logischem, pragmatischem Verhalten. Dies kommt ihrem ehrgeizigen und energischen Wesen zustatten. Hat sie sich mal etwas in den Kopf gesetzt, versucht sie es unbeirrt durchzuziehen, da sie im Gegensatz zu ihren Artgenossen nicht so viel Wert auf Tradition, Höflichkeit und Etikette legt.
 
Die Siganesin ist eine Hyperphysikerin und gilt als Expertin auf dem Gebiet hyperenergetischer Strahlung aller Art. Sie gehörte zum Camelot-Projekt und kam nach dessen Auflösung Anfang 1292 NGZ gemeinsam mit der Swoon-Frau Tyun-Theris nach Terra, wo sie zunächst diverse Forschungen an der Universität Terrania (UT) und beim Terrania Institute of Technology (TIT) betrieb.
 
Aufgrund einer 1308 NGZ festgestellten hervorragende Eignung zur Emotionautin wurde sie an der Emotionautenakademie Terrania (EAT) ausgebildet, wurde jedoch nie praktizierende Pilotin, sondern schaffte es stets gerade so, die jährlichen »Pflichtstunden« zu absolvieren. Seit 1315 NGZ arbeitet sie im Volcan-Center auf Merkur mit Konzentration auf ihr Kernforschungsgebiet hyperenergetische Strahlung und zählt hier inzwischen zum engeren Kantor-Team.


Quellen: Glossareintrag in PR 2283
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Aileen Helsin war eine Siganesin, sie wurde am 11. September 1227 NGZ geboren.
 
Erscheinungsbild
Helsin war 10,88 cm groß, sie hatte den üblichen hellgrünen Teint einer Siganesin, ein schmales Gesicht und schwarze Augen.
 
Charakterisierung
Die Siganesin legte, ungewöhnlich für Siganesen, wenig Wert auf Höflichkeit und Etikette. Sie war humorvoll, aber auch sachlich, pragmatisch und handelte nach logischen Gesichtspunkten.
 
Geschichte
Die Hyperphysikerin mit dem Spezialgebiet hyperenergetische Strahlung gehörte dem Camelot-Projekt an. Als dieses sich 1292 NGZ auflöste, wechselte sie mit der Swoon Tyun-Theris nach Terra zum TIT. Ab 1308 NGZ wurde sie zur Emotionautin ausgebildet, nachdem dieses Talent bei ihr entdeckt wurde. Am TIT arbeitete sie intensiv mit an der Entwicklung einer Mini-SERT-Haube. Den Beruf als Pilotin übte sie allerdings nie aus. Ab 1315 NGZ forschte sie im Volcan-Center auf dem Merkur im Team von Myles Kantor an der Erhellung verschiedener Aspekte der Hyperimpedanz.
 
1333 NGZ war sie als Pilotin mit an Bord der INTRALUX, als diese in die Sonne Sol eindrang und auf den TRIPTYCHON-Stationen strandete. Dort starb sie am 30. April, wie alle Besatzungsmitglieder der INTRALUX.


Quellen: PR 2276, PR 2279, PR 2283, PR 2287
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:









Dazugehöriger Kommentar von :


Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)