Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Verweis:
Verweis 2:
Verweis 3:
Verweis 4:
Verweis 5:
Rubrik:
Volk
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung Zyklus:
32 - Das Reich Tradom
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
07.01.2018

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2173
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Gorthazi
Alias
Gorthazi
Weitere Bezeichnung
Gorthazi

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Als der Gelbe Meister mit seinen Flotten aus Kastun-Raumschiffen die Galaxis Andromeda angriff (nachzulesen in den Taschenbüchern des ANDROMEDA-Zyklus), waren die martialischen, hochintelligenten Echsenwesen gewissermaßen seine Fußtruppen. Die Gorthazi sind offensichtlich vielseitig verwendbar, ohne jemals in Teilbereichen echte Brillanz zu erreichen. Im Schnitt sind die Echsenwesen zwei bis zweieinhalb Meter groß und kräftig-massiv gebaut. Unter Standardgravitation werden sie bis zu einer Tonne schwer, wobei sie allerdings an eine Schwerkraft von bis zu 2,5 Gravos angepasst sind.
 
Der Rumpf ruht auf stämmigen Säulenbeinen. Gorthazi besitzen vier Arme und zwei Beine, sie sind vierfingrig. Ihre Kopfform erinnert einen Terraner an die Kopfform eines Triceratops: Es gibt einen aufragenden, am Rand gezackten Nacken- und Hinterkopfschild, zwei aus dem Stirnbereich entspringende, bis zu 50 Zentimeter lange Hörner sowie ein drittes, bis zu 15 Zentimeter langes, das auf der vorragenden Mundpartie entspringt. Der Mund selbst gleicht einem Papageienschnabel. Die bräunlich grüne Schuppenhaut mit eingelagerten Knorpeiplatten erinnert an die irdischer Krokodile.
 
Die Gorthazi verehrten einen allmächtigen Führer, den sie in ihren Gesprächen einfach als ihren »Gelben Meister« bezeichnen. Über die Ziele und Hintergründe der Invasion wurden die Gorthazi nicht informiert. Sie handelten bei all ihren Aktionen lediglich im Namen ihres Gelben Meisters. Üblicherweise waren sie schwer bewaffnet: mit Impulsstrahlern und Nuklearbrennern, aber auch mit Kampfäxten oder Vibratormessern.


Quellen: Glossareintrag in PR 2173
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Die Gorthazi sind ein Hilfsvolk des Gelben Meisters aus der Galaxie Dubensys.
 
Erscheinungsbild
Sie ähneln aufrecht gehenden Triceratops-Dinosauriern. Aufgrund ihres massigen Körperbaus wirken sie schwerfällig, sind aber effiziente Nahkämpfer. Sie werden zwischen zwei und zweieinhalb Metern groß, haben stämmige Säulenbeine und vier Arme. Im Hinterhaupts-/Nackenbereich erhebt sich ein hoch aufragender, am Rand gezackter Knochenschild. Auf der Stirn tragen die Gorthazi zwei je circa 50 Zentimeter lange Hörner. Ein weiteres, circa 15 Zentimeter langes Horn tragen sie auf der vorspringenden Schnauzenpartie. Diese ist ähnlich wie ein Vogelschnabel geformt. Die Gorthazi haben eine bräulich-grüne Schuppenhaut, in die Knorpelplatten eingelagert sind.
 
Eine Besonderheit der Gorthazi besteht darin, dass sie nur das wahrnehmen können, was vom Schattenspiegel des Gelben Meisters erfasst worden ist.
 
Raumschiffe
Siehe Kastun.
 
Geschichte
Herkunft und Entstehungsgeschichte der Gorthazi sind unbekannt.
 
Als der Gencode der Mundänen von den Kosmokraten so verändert wurde, dass sie ihre Kampfeslust und ihren Fortpflanzungstrieb verloren, und nachdem K'UHGAR wieder zum Gelben Meister geworden war, entwickelten die Gorthazi sich zu einem der wichtigsten Hilfsvölker der ehemaligen Superintelligenz. Die Besatzungen aller Kastuns mit Ausnahme der KHOME TAZ wurden aus Gorthazi rekrutiert.
 
Beim Angriff des Gelben Meisters auf Andromeda im Jahre 1312 NGZ gingen die Gorthazi bei der Eroberung bewohnter Planeten mit beispielloser Grausamkeit vor und töteten ihre Opfer aufgrund ihres Heldenkultes mit Vorliebe im Nahkampf.
 
Nach dem Ende des Gelben Meisters wurde ein Selbstvernichtungsprozess in Gang gesetzt, dem sämtliche Einheiten und Einrichtungen der Gorthazi zum Opfer fielen. Zumindest in Andromeda waren danach keine dieser Wesen mehr am Leben.


Quellen: Andromeda 1, Andromeda 6
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:









Dazugehöriger Kommentar von :


Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)