Heft: PR 1902
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Klick auf das Billd führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR: 1939
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Verweis:
Verweis 2:
Verweis 3:
Verweis 4:
Verweis 5:
Rubrik:
Raumschiffe
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Risszeichnung
Zyklus:
29 - Der Sechste Bote
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
08.11.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
1919 / 1927 / 1935 / 2598 / 2656
Computer / Kommentar:
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
GLIMMER
Alias
GLIMMER
Weitere Bezeichnung
GLIMMER

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Die Yacht des Bebenforschers* Eismer Störmengord* ist rund neunzig Meter lang und besitzt eine ausgeprägte Keilform. Das Heck ist 68 Meter breit, der Bug lediglich 40 Meter Die Höhe der flachgedrückt wirkenden Form beträgt 38 Meter, sinkt jedoch zu den Rändern hin in einer sachten Rundung auf rund dreißig Meter.
 
Oberseite und Ränder bestehen aus einem dunkelblauen, scheinbar schmutzigen Metall, während die Unterseite aussieht wie pures Silber. Die Yacht verfügt über einen leistungsfähigen Linearantrieb* und landet auf Planeten mit zwölf Teleskop-Landesstützen, die auf zehn Meter Länge ausfahren können.


Quellen: Glossareintrag in PR 1919 / 1927 / 1935 / 2598 / 2656
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Die Raumyacht GLIMMER war das Raumschiff des Bebenforschers Eismer Störmengord.
 
Aufbau
Die GLIMMER war keilförmig, circa 90 Meter lang und am Heck 68 Meter breit. Der Bug mit der Zentrale hatte eine Breite von 40 Metern. Die Schiffshöhe betrug 38 Meter. Das Schiff wirkte zum Bug hin und an den Rändern, als wäre es leicht zusammengedrückt worden.
 
Die Schiffshülle bestand aus einem unbekannten Material, das an der Oberseite eine schmutzig-blaue und an der Unterseite eine silberne Färbung hatte. Dort konnten zwölf Teleskoplandestützen ausgefahren werden. Das Innere des Schiffes glich wegen der vielen Einrichtungsgegenstände und Teppichen eher einer Wohnung als einem Raumschiff. Die GLIMMER war für eine Person ausgelegt, es konnten maximal 15 Passagiere mitgeführt werden.
 
Leistungsdaten
Die Energieversorgung der GLIMMER wurde durch fünf Fusionsreaktoren sichergestellt. Sie war mit Impulsantrieb und einem Lineartriebwerk ausgestattet. Sie wurde von einem Positronik-Verbund gesteuert.
Die GLIMMER hatte keine Offensivbewaffnung. Das Schiff verfügte lediglich über Energieschutzschirme und einen Traktorstrahler.
 
Geschichte
Eismer Störmengord erhielt die GLIMMER im Ring von Zophengorn und betätigte sich mit ihr als Bebenforscher.
 
Im Januar 1290 NGZ nahm die GLIMMER im Quar-System Perry Rhodan, Reginald Bull, Tautmo Aagenfelt, Ska Kijathe, Mondra Diamond, Poulton Kreyn und Moo an Bord. Zu diesem Zeitpunkt war Eismer Störmengord bewusstlos. Dank Moo konnte das Schiff schnell gestartet werden, und es setzte sich etwas über vier Lichtjahre vom Quar-System ab. Der erwachende Störmengord erlebte am 19. Januar den Untergang des Systems mit, was ihn überraschte, denn er hatte nur mit einer Bebenhaft gerechnet. (PR 1903)
 
Darstellung
Risszeichnung: »Extragalaktische Raumschiff – GLIMMER (Völker der Galaxis DaGlausch)« (PR 1939) von Mark Fleck


Quellen: PR 1903, PR 1952
Beschreibung 3 - Autor: Mark Fleck

Die Glimmer ist das Raumschiff des Bebenforschers Eismer Störmengord - eine Yacht, die ihm vom "Ring von Zoghengorn" zur Verfügung gestellt wurde. Störmengord, der dem zahlenmäßig nur sehr kleinen Volk der Goldner angehört, ist besessen von dem Gedanken, daß das Beben-Fruhwarnsystem der Bebenforscher eines Tages funktionieren könnte.
 
Oberseite und Ränder des Schiffes bestehen aus einem dunkelblauen, scheinbar schmutzigen Metall, Hingegen sieht die Unterseite aus wie aus pures Silber und ist von einem Planeten aus gegen den Himmel oft kaum zu erkennen. Die im Bug liegende Zentrale, nur etwa 30 Quadratmeter messend, ist durch die Fensteröffnungen von außen einsehbar. Sie besitzt nur einen einzigen Sessel, eine Spezialanfertigung für den 1,35 Meter großen Bebenforscher, Hier herrscht ein sehr technisches Ambiente, während die übrigen Räumlichkeiten im Schiff über und über mit Einrichtungsgegenständen dekoriert sind. Aber all die dicken Teppiche, Vasen und Plastiken sind nicht wert - Bebenforscher sind selten reich.


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Dazugehöriger Kommentar von :











Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)