Klick auf das Billd führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Rubrik:
Sonstiges
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Zyklus:
-
Eintragsdatum:
09.11.2017
Letzte Änderung:
09.11.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2686
Computer / Kommentar:
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Capoeira
Alias
Capoeira

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Aus Afrika stammende Sklaven etablierten in Brasilien im 18. Jahrhundert ihre alte Kampfkunst, den Zebratanz (Ní-Golo) als Capoeira, den es mittlerweile in zwei Varianten gibt: den alten Capoeira Angola und den im 20. Jahrhundert sich herausbildenden modernen Capoeira Regional, in dem sich zu den afrikanischen auch Einflüsse anderer Kampfkünste mischten (beispielsweise Ringen, Jiu-Jitsu und Wushu).
 
Inhaltlich ist Capoeira von drei Ebenen geprägt: Der eigentliche Kampf wird immer von Musik begleitet und findet im Inneren eines »Roda« (»Kreis«) aus Capoeiristas und Musikern statt. Die Kampftechniken zeichnen sich durch extreme Flexibilität aus; es gibt viele Drehtritte, eingesprungene Tritte und Akrobatik.


Quellen: Glossareintrag in PR 2686
Beschreibung 2 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Dazugehöriger Kommentar von :











Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)