Klick auf das Billd führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Rubrik:
Personen
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Zyklus:
37 - Neuroversum
Eintragsdatum:
07.11.2017
Letzte Änderung:
07.11.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
Computer / Kommentar:
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Bucphol, Busech
Alias
Busech Bucphol

Beschreibung - Autor: Perrypedia

Der Chaom Busech Bucphol war einige Millionen Jahre vor Christus ein Thanatotekt und Wohlverwahrer und der Erbauer des ersten Totenhirns der Chaom ingichiy chaodhas buchesgha.
 
Erscheinungsbild
Busech Bucphol hatte das typische Aussehen eines Chaom. Im Laufe seines Lebens war er mit drei Frauen verheiratet, die allesamt mit seinem Rückenschild verwachsen waren, und die er allesamt überlebte. (PR 2645)
 
Charakterisierung
Mit zunehmendem Alter galt er als zunehmend unleidlicher Charakter. Man sagte ihm Selbstherrlichkeit und künstlerische Allüren nach. Als Thanatotekt und Wohlverwahrer betrieb Bucphol eine Firma mit dem Namen ALLDAR & IMMERFORT. Er beschäftigte auch einen Dienstboten mit dem Namen Auchool. (PR 2645)
 
Geschichte
In seiner Jugend, irgendwann zwischen 5 Mio. v. Chr. und 3 Mio. v. Chr., war Busech Bucphol Erster Offizier eines Raumschiffes unter dem Kommando von Vaychar Vatruichon. Gemeinsam bestritt man erfolgreich Kämpfe gegen die Kuetische Geschwisterschaft. (PR 2645)
 
Jahre später erhielt Busech Bucphol, mittlerweile angesehener Thanatotekt und Wohlverwahrer, Besuch von Vaychar Vatruichon, mittlerweile Kommandant der CHURTA-Flotte. Vatruichon war schwer am Nuchum-Virus erkrankt und suchte nach einer Möglichkeit, seinen körperlichen Tod zu überleben. Zu dieser Zeit gehörten Mentroniken zu den am strengsten gehüteten Geheimnissen des Militärs der Chaom, und die Weitergabe von Mentroniken oder deren Bauplänen an Dritte außerhalb des Militärs war bei Todesstrafe verboten. Dennoch offerierte Vatruichon Bucphol die Übergabe einer ausrangierten Mentronik, damit Bucphol diese mit der Gehirnsubstanz Verstorbener kombinieren konnte und so den Verstorbenen ein Weiterleben als Teil der Mentronik ermöglichen konnte. Busech Bucphol zögerte zunächst, stimmte dem Plan aber schlussendlich zu. (PR 2645)
 
Die Mentronik wurde zum Planeten Holpoghas gebracht, wo Busech Bucphol seine Arbeit aufnahm. Mit der Zeit entstand hieraus das Urtotenhirn der Chaom, dem Bucphol den Namen »Alldar« gab und in dem schließlich auch die Gehirne von Busech Bucphol und Vaychar Vatruichon aufgingen. Den Chaom nachfolgender Generationen war zwar klar, dass die Entstehung dieses Totenhirns auf dem verbrecherischen Akt der widerrechtlichen Weitergabe einer Mentronik beruhte, angesichts der Vorteile der Totenhirne für die Gesellschaft der Chaom wurde über diesen Sachverhalt aber großzügig hinweggesehen, und Busech Bucphol wurde als genialer Thanatotekt und Wohlverwahrer verehrt. (PR 2645)


Quellen: PR 2645
Beschreibung 2 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Dazugehöriger Kommentar von :











Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)