Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Spezifikationen:
Volkszugehörigkeit:
Rubrik:
Personen
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung in Zyklus:
28 - Die Heliotischen Bollwerke
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
11.02.2018

Quellenliste:
PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
1922 / 1938
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Brant, Solder
Alias
Solder Brant

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Der relativ kleinwüchsige Politiker ist im Jahr 1290 NGZ Vorsitzender der Liberalen Einheit. Diese eigentlich eher unbedeutende Gruppierung hat in der letzten Zeit, vor allem nach der Dscherro-Krise, die Solder Brant als Gefangener der Barbaren überlebt hatte, einen starken Aufschwung erlebt.
 
(-> PR ab 1921)


Quellen: Glossareintrag in PR 1922 / 1938
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Solder Brant war Vorsitzender der Partei Liberale Einheit.
 
Erscheinungsbild
Er war relativ kleinwüchsig.
 
Geschichte
Solder Brant war im Jahre 1289 NGZ Vorsitzender der Partei Liberale Einheit. Nachdem die Dscherro durch die Fehlfunktion des Heliotischen Bollwerkes auf Terra erschienen, geriet er in deren Gefangenschaft. Am 15. November wurde er freigelassen und griff die LFT-Regierung und besonders Cistolo Khan, dem er fatales Krisenmanagement vorwarf, scharf an. Außerdem bezeichnete er Perry Rhodan als Hauptverantwortlichen für die Dscherro-Invasion.
 
Als für den 18. August 1290 NGZ Neuwahlen ausgeschrieben wurden, stellte Solder Brant sich als Gegenkandidat zu Paola Daschmagan zur Wahl. Dabei erhielt er Unterstützung von dem Großindustriellen Joskar Jankinnen, der ihm den Wahlkampf finanzierte. Durch diese sehr große Finanzkraft und die Flucht Vincent Garrons aus dem Para-Bunker, die sich als weitere Krise für die LFT-Regierung erwies, stiegen die Prognosen zugunsten von Solder Brant. Er ging ein Bündnis mit dem Todes-Mutanten ein.
 
Kurz vor der Wahl zum Ersten Terraner brach in Mirkandol ein von Vincent Garron eingeleitetes Chaos aus, dem zahlreiche Abgeordnete zum Opfer fielen.
 
Aufgrund dieses Ereignisses zog Solder Brant seine Kandidatur am 16. August zurück und bezeichnete sich als Opfer Jankinnes und Garrons.


Quellen: PR 1889, PR 1921, PR 1923, PR 1937, PR 1938, PR 1946, PR 1947, PR 1948
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 5 - Autor:


Quellen:


Verweise:








Dazugehöriger Kommentar von :


Quellen: PR-Heft Nummer
Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)