Heft: PR 2238
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Klick auf das Billd führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Verweis:
Verweis 2:
Verweis 3:
Verweis 4:
Verweis 5:
Rubrik:
Orte
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Zyklus:
33 - Der Sternenozean
Eintragsdatum:
15.02.2008
Letzte Änderung:
27.11.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2426
Computer / Kommentar:
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Bahnhof der Friedensfahrer
Alias
Bahnhof der Friedensfahrer
Weitere Bezeichnung
Bahnhof der Friedensfahrer

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Der Bahnhof Southside ist 40.770 Lichtjahre vom Sol­system, rund 1,78 Millionen Lichtjahre vom Bahnhof Quoor und gut 2,27 Millionen Lichtjahre vom Bahnhof Andromeda entfernt.
 
Der orangefarbene K4-Stern Obton A wird von zwei Planeten, einem Asteroiden- und Planetoidenring sowie dem Weißen Zwerg Obton B umkreist. Der 21.885 Kilo­meter durchmessende Planet Obton 1 umkreist Obton A in 40,93 Millionen Kilometern Entfernung und hat einen Trabanten (1326 Kilometer Durchmesser). Obton II wiederum beherbergt den Bahnhof Southside; der Planet ist 88,8 Millionen Kilometer von Obton A entfernt und weist bei einem Durchmesser von 15.684 Kilometern eine Schwerkraft von 0,98 Gravos auf. Die Gebäude des Bahnhofs sind aus einem Material gefertigt, das an hellgrünes Glas erinnert. Es lässt keinerlei Sicht ins Innere zu, denn jeder Quadratzentimeter scheint von Millionen hauchfeinen Rissen durchzogen zu sein.
 
Die Basis des Gebäudekomplexes bilden miteinander verschmolzene Blasen und Kuppeln, vergleichbar einem flachen »Schaumhügel«, von denen Dutzende filigrane Türmchen bis zu 100 Meter hoch aufragen  insgesamt ein Gebilde, das trotz der geschwungenen und abgerundeten Formen etwas von »Zuckerbäckerstil« aufweist. In der Bahnhofsperipherie befindet sich die kuppelförmige, 280 Meter durchmessende und 350 Meter hohe Transporthalle für Direkttransmitter, durch die sogar OREON-Transporter versetzt werden können.
 
Der genannte Asteroiden- und Planetoidenring um­kreist in einer mittleren Distanz von 160,92 Millionen Kilometer Obton A; Abermillionen Bruchstücke von meist wenigen hundert Kilometern Durchmesser bil­den eine ausgedehnte Trümmeransammlung


Quellen: Glossareintrag in PR 2426
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Die Bahnhöfe der Friedensfahrer befinden sich entlang der Universalen Schneise von Algstogermaht über Hangay, die Milchstraße und Erranternohre bis zum Mahlstrom der Sterne. Insgesamt existieren im Jahre 1313 NGZ 550 Bahnhöfe entlang der Universalen Schneise. (PR 2333)
 
Aufbau
Die Bahnhöfe bestehen aus einem extrem harten Material, das wie hellgrünes Glas aussieht und von Millionen haarfeiner Risse durchzogen zu sein scheint. Die unebene Oberfläche ist mit rasiermesserscharfen Splittern überzogen. Dieses Material hat eine von terranischen Geräten nicht mehr messbare Festigkeitsgrenze. Die Bahnhöfe sind normalerweise unsichtbar und nicht zu orten, vermutlich sind sie durch OREON-Hauben oder einen vergleichbaren Ortungsschutz getarnt. Bei ausreichender Versorgung mit Hyperkristallen bleiben die Bahnhöfe auch unter den Bedingungen der erhöhten Hyperimpedanz getarnt.
 
Die Architektur der Bahnhöfe wird durch ästhetische Tropfen- und Blasenformen mit filigranen Türmchen dominiert. Das Innere der Bahnhöfe ist dagegen äußerst nüchtern und funktionell gestaltet.
 
Die Bahnhöfe werden von Robotern unterhalten und dienen als logistische Ausrüstungspunkte, Werften für OREON-Kapseln und Sammelpunkte für Operationen. Sie werden durch die OREON-Transporter mit Ausrüstung und Rohstoffen versorgt. Diese Transporter werden im Ortungsschutz der Sonnen geparkt, um die die Bahnhofswelten kreisen.
 
Die Bahnhöfe stehen mit der zentralen Basis der Friedensfahrer im Rosella Rosado-System in der Galaxie Altasinth in Verbindung. Mit den transmitterähnlichen Einrichtungen der Bahnhöfe, die nur unter Benutzung der Quartalen Kraft funktionieren, können die Friedensfahrer von Bahnhof zu Bahnhof springen. Sprünge unter Mitnahme der OREON-Kapsel sind möglich. Die kuppelförmige, 280 Meter durchmessende und 350 Meter hohe Transporthalle für Direkttransmitter in der Bahnhofsperipherie ist groß genung, um selbst OREON-Transporter zu transportieren. Weiterhin können Aufträge aus dem Rosella Rosado-System über die Bahnhöfe an die Friedensfahrer weitergegeben werden.
 
Bekannte Bahnhöfe
  • In der Galaxie Ganuya liegt der Bahnhof auf der Welt Inggaran. (PR 2333)
  • Der Bahnhof Ryvla befindet sich auf dem Planeten Schlor'aan in der elliptischen Kleingalaxie Ryvla, 16 Millionen Lichtjahre von Altasinth entfernt. (PR 2356)
  • Der Bahnhof Sadlaan ist elf Millionen Lichtjahre vom Bahnhof Ryvla und sieben Millionen Lichtjahre vom Bahnhof Carkan entfernt. (PR 2356)
  • Der Bahnhof Carkan liegt auf dem Planeten Kahanett I in der 6,6 Millionen Lichtjahre von Hangay entfernten Galaxie Carkanshanett. (PR 2356)
 
In der Milchstraße befinden sich zwei Bahnhöfe
  • Ein Bahnhof steht auf Devolter II im Devolter-System. Roi Danton traf im Mai 1332 NGZ auf Devolter II auf den Friedensfahrer Megthan Urthian. Als nach der Entstehung des Duals Dantyren Ende Juli 1345 NGZ Traitanks im Devolter-System auftauchten, zerstörte sich der Bahnhof selbst. (PR 2238, PR 2361)
  • Zudem gibt es einen Bahnhof in der Southside der Galaxis, 40.000 Lichtjahre von Devolter entfernt. Der Bahnhof Southside befindet sich im System der Doppelsonne Obton auf dem zweiten Planeten von Obton-A. (PR 2346, PR 2426)
 
  • In der Galaxie Andromeda liegt der Bahnhof auf der abgewandten Seite zur Milchstraße im Halo auf einer namenlosen Dschungelwelt. Alaska Saedelaere traf hier zum ersten Mal 1312 NGZ ein. (PR 2333)
  • In der Zwerggalaxie Qoor, einer Satellitengalaxie Andromedas, existiert ebenfalls ein Bahnhof. (PR 2346)
  • Der Bahnhof Tanutula liegt in der gleichnamigen Galaxie Tanutula. (PR 2477)


Quellen: PR 2234, PR 2238, PR 2333, PR 2346, PR 2356, PR 2426
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Dazugehöriger Kommentar von :











Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)