Klick auf das Billd führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Verweis:
Verweis 2:
Verweis 3:
Verweis 4:
Verweis 5:
Rubrik:
Orte
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Zyklus:
06 - M 87
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
30.11.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2020 / 2304 / 2470
Computer / Kommentar:
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Atlan Village
Alias
Atlan Village
Weitere Bezeichnung
Atlan Village

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Südlich und südwestlich des Zivilhafens der Stadt Terrania breitet sich Atlan Village als flaches Häusermeer mit oft verwinkelten Gassen, Straßencafes, Restaurants, Nachtlokalen, zwischen Büschen und hochstämmigen Bäumen entlangführenden Fußgängerzonen und grünanlagenbegrenzten Straßen aus.
 
Wie schon in früheren Zeiten des Solaren Imperiums ist Atlan Village wieder das Viertel der Künstler und ihrer Galerien, der Straßenausstellungen, der Wohnheime und Wohnungen von Studenten von Space-Academy und Universität Terrania und natürlich auch Sitz jener Lokale, die ihren legendären Ruf über Jahrhunderte behielten. Genannt seien hier nur »The Owl«, »The Drugstore« oder das »Blue Seven«. Viele Studenten der Universität Terrania leben aufgrund der räumlichen Nähe in diesem Stadtteil. Etwas erstaunlicher wirkt auf den ersten Blick, dass hier ebenfalls etliche Studenten der Space Academy Terrania wohnen, doch ist die Verkehrsanbindung dank der Thora Road so exzellent, dass es kaum ins Gewicht fällt, quasi am anderen Ende der Stadt zu leben


Quellen: Glossareintrag in PR 2020 / 2304 / 2470
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Atlan Village ist weit über die Grenzen Terras und teilweise sogar der LFT hinaus bekannt – sehr bemerkenswert, wenn man bedenkt, dass es sich hierbei nur um einen Stadtteil Terranias handelt.
 
Übersicht
Atlan Village bietet sich dem Besucher als flaches Häusermeer mit oft verwinkelten Gassen, Straßencafés, Restaurants, Nachtlokalen, zwischen Büschen und hochstämmigen Bäumen entlangführenden Fußgängerzonen und durch Grünanlagen begrenzten Straßen. Es ist das Viertel der Künstler und ihrer Galerien, der Straßenausstellungen, der Wohnheime und Wohnungen von Studenten von der Terrania Space Academy, der Universität von Terrania (PR 2020), dem hier beheimateten TIT und natürlich auch Sitz jener Lokale, die ihren legendären Ruf über Jahrhunderte behalten haben: Crash Down, Blue Seven, Loch Lomond Club, The Drugstore und The Owl (PR 2124), Leutnant Guck, um nur die Bekanntesten zu nennen.
 
Ebenfalls zum legendären Ruf von Atlan Village tragen das riesige Einkaufszentrum Outer Space am Zivilraumhafen, die große Veranstaltungshalle TOSOMA-Place und die Prachtstraße Frickway (PR 2020), die ebenfalls wie die Thora Road durch Terrania führt, bei.
 
Bei dem Elmer Bradley Building handelt es sich um den Zwillingsturm des Ralph Sikeron Towers. Der Turm ragt mehrere hundert Meter hoch auf und endet in einem Flachdach. (PR-Action 27)
 
In neuerer Zeit wurde dem erhöhten Handelsaufkommen durch die Anlegung des Raumhafens Point Surfat Rechnung getragen, der die Warenkapazität von Atlan Village mehr als verdoppelt hat.
 
Auch das Magellan-Stadion befand sich in Atlan Village. (PR 2020, PR 2596)
 
Geschichte
Der Stadtteil etablierte sich zu Beginn des 21. Jahrhunderts n. Chr. innerhalb des Sichelwalles westlich des Zivilhafens nahe dem riesigen Gelände der Universität von Terrania, galt als Künstler- und Intellektuellenviertel (PR 2149) und wurde vor allem von Tausenden Studenten als Wohnbereich bevorzugt.
 
Als in den Jahren nach 2040 die Bedeutung Atlans für die Entwicklung der Menschheit bekannt wurde (vor allem seine Berichte über Atlantis fanden reißenden Absatz), wurde rasch die zunächst inoffizielle Umschreibung in Atlan Village geprägt. 2050 reagierte die Verwaltung und bestätigte diesen Namen. Zur offiziellen Einweihung am 19. Juni 2050 reiste Atlan – seit sechs Jahren als Imperator Gonozal VIII. inthronisiert – inkognito zur Erde und nahm an den Feierlichkeiten teil.
 
Anmerkung: Als Quelle gibt Rainer Castor in Eintrag 6 seines Gästebuchs seinen Beitrag »Unsere Stadt Terrania« im PR-JAHRBUCH 1998 an.
 
Um das Jahr 1334 NGZ hielten Aktionskünstler des Plattitüden Nonkonformismus das Stadtviertel in Atem, beispielsweise urinierten diese vom Hochstrahlbrunnen am Ernsting Square Achterschleifen ins Wasser.
 
Im Mai 1463 NGZ wurde das Magellan-Stadion in Atlan Village zu einem der Treffpunkte von sogenannten Neo-Globisten im Kampf gegen das Feuerauge, das das Solsystem bedrohte. (PR 2596)


Quellen:
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Dazugehöriger Kommentar von :











Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)