Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Spezifikationen:
Volkszugehörigkeit:
Rubrik:
Planeten
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung in Zyklus:
22 - Die Linguiden
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
05.03.2018
Letzte Änderung:
05.03.2018

Quellenliste:
PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Aluf
Alias
Aluf

Beschreibung - Autor: Perrypedia

Aluf ist der dritte Planet der Sonne Colqik und der Geburtsort der linguidischen Friedensstifterin Cebu Jandavari.
 
Astrophysikalische Daten:
Sonnensystem: Colqik
Galaxie: Milchstraße
Schwerkraft: 0,91 g
Atmosphäre: erdidentisch, atembar: Stickstoff, Sauerstoff, Edelgase, Wasserdampf, Kohlendioxid
Bekannte Völker: Linguiden
Hauptstadt: Sana Elimor
 
Übersicht
Aluf ist eine erdähnliche Welt, mit sauerstoffreicher Atmosphäre, die etwas feuchter ist, als die von Terra. Aluf ist meist von einer weißen, lückenlosen Wolkenschicht umgeben.
 
Aluf ist zu 60% von Land bedeckt wobei davon etwa die Hälfte aus Sumpflandschaften (ähnlich Terras Everglades) besteht. Die Landgebiete sind von wilden Urwäldern bewachsen (etwa wie Terras Mesozoikum) mit gewaltigen Populationen tierischen Lebens.
 
Aluf besteht zu etwa 40% aus echten Ozeanen voller Lebewesen.
 
Aluf ist von Linguiden bewohnt. Die Hauptstadt ist Sana Elimor.
 
Geschichte
Aluf als junger urtümlicher Planet hat keine eigene Zivilisation hervorgebracht. In der zweiten Hälfte des 11. Jahrhundert NGZ ist Aluf von den Linguiden entdeckt und besiedelt worden.
 
Die Linguiden bringen keine besondere technische Zivilisation hervor, dafür passen sie sich in erster Linie an die Umweltbedingungen an, werden Naturmenschen und leben vom Jagen und Sammeln.
 
Trotzdem werden Materialien herangeschafft, um Sana Elimor und einen Raumhafen, mit den entsprechenden Handelsstützpunkten zu bauen. Denn Aluf hat einiges aus seiner Fauna und Flora zu bieten, das die Pharmaindustrie sehr begehrt. So gibt es eine Saurierart, die »unter ihren Rückenschilden eine bis zu 300 Kilogramm schwere Traube endokriner Drüsen ohne erkennbare Funktion besitzt« aus denen eine Anzahl von Arzneimitteln hergestellt werden kann.
 
So kommt es, dass die Linguiden auf Aluf zu einigem Wohlstand kommen.
 
Aluf ist die Geburtswelt der Friedensstifterin Cebu Jandavari und somit der Ort, an dem ihr Kima-Strauch wächst.


Quellen: PR 1579
Beschreibung 2 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 5 - Autor:


Quellen:


Verweise:








Dazugehöriger Kommentar von :


Quellen: PR-Heft Nummer
Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)