Klick auf das Bild führt direkt zu den Heftdaten
Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Verweis:
Verweis 2:
Verweis 3:
Verweis 4:
Verweis 5:
Rubrik:
Orte
Unterrubrik 1:
Gebäude
Unterrubrik 2:
Unterrubrik 3:
Unterrubrik 4:
Erstnennung Zyklus:
32 - Das Reich Tradom
Nennungen in Zyklus:
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
04.01.2018

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
2124
Computer / Kommentar:
              
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Aagenfelt-Festung
Alias
Aagenfelt-Festung
Weitere Bezeichnung
Aagenfelt-Festung

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Exakt am Nordpol des Merkur befindet sich die zwei Kilometer durchmessende Kuppel der Aagenfelt-Festung. Eine weitere steht am Südpol, vier zusätzliche Stationen entlang des Äquators. Damit stehen die sechs Aagenfelt-Festungen jeweils in einem Winkel von 90 Grad zueinander.


Quellen: Glossareintrag in PR 2124
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Die Aagenfelt-Festungen befinden sich auf dem Planeten Merkur. Sie dienen der Erzeugung der Aagenfelt-Barriere in der so genannten Festungsversion.
 
Übersicht
Bei der Anlage handelt es sich um sechs Kuppelbauten mit einem jeweiligen Durchmesser von zwei Kilometern. Je eine der Festungen befindet sich auf dem Nord- und Südpol des Planeten, vier weitere sind mit identischem Abstand voneinander auf dem Äquator positioniert. Daraus ergibt sich der Umstand, dass alle Festungen in einem Winkel von 90° zueinander stehen. Sie erreichen einen Wirkungsgrad von 95 Prozent. Sowohl die Nordpolfestung als auch das nur 25 Kilometer entfernte Forschungszentrum Merkur-Alpha liegen im Gebiet des ehemaligen Hauptgezeitenwandlers.
 
Geschichte
Die Aagenfelt-Festungen wurden ab 1311 NGZ eingesetzt und lösten die Schiffe der WÄCHTER-Klasse ab.
 
Im Jahre 1469 NGZ existierten auf dem Merkur noch immer zwei Aagenfelt-Festungen, die allerdings aufgrund der gestiegenen Hyperimpedanz nur noch Museumswert besaßen. (PR 2604, S. 56)


Quellen: PR 2124, PR 2604
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:









Dazugehöriger Kommentar von :


Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)