Risszeichnung / Datenblatt
Abbildung in PR:
Report Nr. :

Klick auf das Bild führt direkt zur Zeichnung

Rubrik:
Personen
Unterrubrik 1:
Unterrubrik 2:
Zyklus:
28 - Die Heliotischen Bollwerke
Eintragsdatum:
-
Letzte Änderung:
03.10.2017

PR-Heft:
Auflage:

Folge:

Report in PR-Heft:
Glossar in PR-Heft:
1902 / 1909 / 1944 / 1952 / 1959 / 2858
Computer / Kommentar:
Lexikon I:
Lexikon II:
Lexikon III:
Atlan-Lexikon in HC:
Encyclopädia Terrania:
Aagenfelt, Tautmo
Alias
Tautmo Aagenfelt

Beschreibung - Autor: PR-Redaktion

Der terranische Hyperphysiker gehörte zu den ersten Menschen, die mit der Zivilisation der Nonggo* in Kontakt traten. Dies geschieht auf dem Kenteullen-Rad*, wo Tautmo aufgrund eigener Zerstreutheit im Oktober 1289 NGZ von seiner Gruppe getrennt wird.
 
Später nimmt Aagenfelt an Perry Rhodans Expedition in die Galaxis Shaogen-Himmelreich* teil, ebenso später an der Reise in die Doppelgalaxis Whiripool*. Der Physiker gilt als hochkompetent, allerdings nervenschwach und ängstlich; er neigt häufig zu Selbstmitleid. In Wahrheit hat er in Rhodans Begleitung einiges hinzugelern. Vor allem im Grenzbereich gehen ihm nach wie vor die Nerven durch. Zu beachten ist dabei: Der Mann ist Wissenschaftler, kein Soldat.
 
Im Gefolge Perry Rhodans verschlägt es den Wissenschaftler unter anderem nach DaGlausch, wo er im Kampf gegen die Korrago wertvolle Hilfe leisten kann. Tautmo Aagenfelt gilt als guter Wissenschaftler, ist jedoch bei Außen- und Kampfeinsätzen äußerst ängstlich und neigt zu Selbstmitleid. Nach der Konstitution der Koalition Thoregon und der aufkeimenden Auseinandersetzung mit dem Kristallimperium der Arkoniden, entwickelt Aagenfelt noch die sogenannte Aagenfelt-Barriere, bevor er im Jahr 1303 NGZ von der Geistesmacht Morkhero Seelenquell übernommen, für einen Mordanschlag auf Perry Rhodan missbraucht und schließlich unter dem unheilvollen Einfluss an Herzversagen stirbt. (-> PR ab 1883)


Quellen: Glossareintrag in PR 1902 / 1909 / 1944 / 1952 / 1959 / 2858
Beschreibung 2 - Autor: Perrypedia

Professor Tautmo Aagenfelt war einer der bedeutendsten terranischen Wissenschaftler seiner Zeit. Er entwickelte unter anderem die Aagenfelt-Barriere und den K-Damm. An Bord der SOL war er Chefwissenschaftler.
 
Erscheinungsbild
Er war ein Terraner mit einer Knollennase (PR 2000, S. 32) in einem grobporigen Gesicht, vorstehenden Zähnen und einer Glatze. (PR 2000, S. 52)
 
Charakterisierung
Tautmo Aagenfelt war zwar ein äußerst kompetenter Wissenschaftler, aber auch ein sehr unsicherer Mensch. Er war permanent nervös, stets ängstlich und übervorsichtig. Er neigte außerdem zu Zerstreutheit und Selbstmitleid.
 
In seinen Labors konnte er der Wirklichkeit entfliehen. (PR 2000, S. 53)
 
Geschichte
Tautmo Aagenfelt erhielt als einer der ersten Terraner Kontakt zu den Nonggo, als er 1289 NGZ zusammen mit Politikern und anderen Wissenschaftlern auf das Kenteullen-Rad gelangte. Dort erkundete er auf eigene Faust einige technische Anlagen und setzte sich dabei selbst gefangen: Er stieg eine Treppe hinab, die ihn zur Innenseite des Sphärenrades brachte. Als er bemerkte, wo er sich befand, begann er nach einer Pause mit dem Aufstieg. Inzwischen war aber die terranische Delegation bereits wieder zurücktransferiert worden. Aagenfelt musste daher auf den nächsten Transport zur Erde warten. Durch die Explosion der Heliotischen Bollwerke im Solsystem und im Teuller-System wurde ihm aber der Rückweg versperrt.
 
Als Perry Rhodan, Reginald Bull und Foremon über die Brücke in die Unendlichkeit nach Kalkutta-Nord kamen, das bei der Explosion der Bollwerke gegen einen Teil des Sphärenrades ausgetauscht wurde, und eine Expedition zu den Baolin-Nda vorbereiteten, gehörte Tautmo Aagenfelt zur Besatzung der KAURRANG.
 
Aagenfelt verliebte sich unsterblich in Mondra Diamond, die den Physiker jedoch verachtete. (PR 1894, S. 10)
 
Er nahm an Expeditionen nach Shaogen-Himmelreich, DaGlausch und auch nach Whirlpool teil.
 
Nach der Rückeroberung der SOL hatte er großen Anteil an der technischen Wiederherstellung des Schiffes. So gelang ihm unter anderem die Rekonstruktion des zerstörten Hypertakt-Orters.
 
1303 NGZ wurde er von SEELENQUELL übernommen. Unter dem Einfluss der Superintelligenz versuchte er Perry Rhodan zu ermorden, wobei er scheiterte. Der Einfluss SEELENQUELLS führte zu einer Überlastung seines Herzens - Aagenfelt starb an Herzversagen.


Quellen: PR 1878, PR 1883, PR 1890, PR 1893, PR 1894, PR 1895, PR 1899, PR 1900, PR 1901, PR 1902, PR 1903, PR 1908, PR 1909, PR 1919, PR 1925, PR 1926, PR 1927, PR 1933, PR 1961, PR 1985, PR 1993, PR 2000
Beschreibung 3 - Autor:


Quellen:
Beschreibung 4 - Autor:


Quellen:
Dazugehöriger Kommentar von :











Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2017)