M 87
Nummer : 06
Großzyklusnummer : 02 Fremde Galaxien
Erstmals erschienen : 1967 - 1969
Als Auflage 2 :
Als Auflage 3 :
Als Auflage 4 :
Als Auflage 5 :
Als E-Book :
Hefte : 300 - 399
Heftanzahl : 100
Handlungszeit : 2435 - 2437
Handlungsdauer : 3 Jahre
Zeitsprung : 29 Jahre
Silberbände : 33 - 44
Taschenbücher : 51 / 191 / 306 / 382
Serie :
Leihbuch :
Jubiläumsband :
Bertelsmannausgabe : Band 33 - 44
VPM Trade-Paperback:
HJB-Edition :
Hörbuch :
Silber Edition Hörbuch :
Sonstige :
Geschichte des Zyklus - Autor:

Atlan und Arkon

    Zyklen-Übersicht

Die drei Jahrzehnte seit dem Ende der Meister der Insel sind von den Terranern zur friedlichen Aufbauarbeit und inneren Konsolidierung genutzt worden. Neben Roi Danton und seinen interstellaren Freihändlern taucht in dieser Zeit auch OLD MAN auf, ein Riesenrobot, der die Form einer Halbkugel mit einem Grunddurchmesser von 200 km hat. An diese Halbkugel sind 12 Trägerplattformen mit je 840 Ultraschlachtschiffen gekoppelt. Durch ein Mißverständnis ist OLD MAN der Überzeugung, daß die Menschen sich gegenseitig bekämpfen und schickt eine Flotte gegen die terranischen Einheiten.

Bald findet man heraus, daß OLD MAN eigentlich als Geschenk für die Menschheit gedacht war. Die Besatzung des Flottentenders DINO-III, den die CREST III in der Vergangenheit verpaßt hatte, hatte diesen Robot 52.000 Jahre vor der Realzeit als Hilfe für die bedrängte Menschheit gebaut. Infolge einer Fehlschaltung setzt sich das gigantische Gebilde jedoch zu spät in Bewegung und taucht im terranischen Sektor Morgenrot auf, als es die MdI längst nicht mehr gibt. Bevor die verworrenen Begebenheiten gänzlich geklärt werden können, wird OLD MAN von Hypnokristallen besetzt.

Die CREST IV und das Flaggschiff der Freihändler, die FRANCIS DRAKE, nehmen mit dem Halbraumspürer, einer Neuentwicklung der Freihändler, die Verfolgung auf und gelangen in die Große Magellansche Wolke (GMW). Dort lernen sie mit den Gurrads die ehemaligen und mit den Generälen und den Perlians die momentanen Herrscher der GMW kennen. Die Perlians versehen als sog. "Drittkonditionierte" Polizeifunktionen und befehligen die Hypnokristalle. Nach der Beseitigung der Kristall-Gefahr und Kapitulation der Perlians wird ein Signal in die Tiefen des Alls gesendet. Tro Khon, der Schwingungswächter, ein "Zweitkonditionierter", erwacht und macht sich mit seinem lebenden Raumschiff, dem Dolan, auf, die "Zeitverbrecher" zu bestrafen. Tro Khon, ein sog. Zeitpolizist, wird von seinem Symboflex-Partner, den er im Nacken trägt, kontrolliert, so daß er den Befehlen der Ersten Schwingungsmacht nicht untreu werden kann.

Als er OLD MAN erobert hat und noch weitere Schwingungswächter auftauchen, entbrennt eine Raumschlacht riesigen Ausmaßes, in deren Verlauf die CREST IV und Icho Tolots Schiff durch eine unheimliche Waffe der Zeitpolizei in die Galaxis M 87 geschleudert werden; eine Galaxis, die fast 32 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt ist. Die fremde Galaxis hat einen Durchmesser von fast 200.000 Lichtjahren und einen eigentümlichen blauen Jetstrahl, der aus dem Zentrum hervorzugehen scheint. Nach langen Wirren gelingt es den Terranern den Druis Agen Thrumb zu kidnappen. Wie auch die ehemalige Soldatenkaste von M 87, die Skoars, sind die Druis haluterähnlich, und wie auch der Skoarto ist Agen Thrumb Träger des Blauen Zentrumsleuchtens. Die Druis sind die bevollmächtigten Leiter interstellarer Stationen die zur Energieversorgung des Blauen Zentrumsleuchtens dienen, sie sind sog. Stützpunktingenieure. Währenddessen bedrohen die Zeitpolizisten die Erde, doch durch eine Neuentwicklung von Geofry Abel Waringer, den FpF-Geräten, kann der Paratronschirm der Zweitkonditionierten durchschlagen werden.

Dadurch erleiden die siegesgewohnten Giganten eine schockierende Niederlage und nur Tro Khon überlebt ihre große Offensive. Auf seine Flucht aus dem Sol-System verfolgt ihn allerdings Don Redhorse mit einem Einsatzkommando und entdeckt dadurch ein Waffenarsenal der Zeitpolizei im Hyperraum. Als es Tro Khon dann gelingt sich von seinem Symboflex-Partner zu trennen, erkennt er, wie er unterdrückt worden war und läuft zu den Terranern über und liefert ihnen vor seinem baldigen Tod noch wichtige Informationen. Durch diese Informationen, den Paladin, den ein siganesisches Spezialteam inzwischen konstruiert hatte, und die Eroberung OLD MANs sind die Karten im Kampf gegen die Zeitpolizei neu gemischt. Die Dolan-Flotten zerstören allerdings weiterhin blühende Kolonialwelten des Imperiums. Im Gegenzug beginnen nun die Haluter zu handeln und zerstören eine Brutstation der Symboflex-Partner, die ebenfalls im Hyperraum versteckt war. Einem Einsatzkommando von Terranern, Posbis und Halutern gelingt es, nach M 87 zu gelangen, um Perry Rhodan zu finden und ihn in die Milchstraße zu bringen. Dieser hat inzwischen die Konstrukteure des Zentrums (KdZ) als eigentliche Herrscher von M 87 ausgemacht und versucht, mit ihnen Kontakt aufzunehmen. So gelangen die Terraner in das Scintilla-System, in dem die Okefenokees leben.

Während eines Überfalls der Bestien, Artverwandte der Haluter und der Zweitkonditionierten, beweisen die Terraner ihre guten Absichten dadurch, daß sie den Okefenokees helfen. 32 tote Okefenokees treten kurzeZeit später eine Reise ins Unbekannte an. Atlan folgt ihnen mit einer Korvette. So entdeckt er den Kristallplaneten Monol in der Nähe des Zentrums von M 87. Auf dieser Welt werden die Okefenokees biophysikalisch hyperregeneriert und als KdZ wiedergeboren. Nachdem die Terraner die Hauptwelt der in M 87 verbliebenen Bestien im Dusty-Queen-System zerstört und einige Okefenokees gerettet haben, will Rhodan endgültig Kontakt zu den KdZ aufnehmen. Durch einen von Atlan ausgearbeiteten Katastrophen-Plan geraten die Terraner ins Zentrum einer gigantischen Hohlsonne im Zentrum von M 87 die das Wheel-System enthält und auch für das Blaue Zentrumsleuchten verantwortlich ist. Dieses Leuchten dient als Abwehr gegen neuerliche Angriffe der Bestien, denn alle technisch nicht entsprechend vorbereiteten Raumschiffe, die mit Hilfe des Dimetranstriebwerks in M 87 materialisieren, werden vom Zentrumsleuchten vernichtet. Zusammenhänge von großer kosmischer Tragweite werden den Terranern nun klar: vor ca. 70.000 Jahren begannen die KdZ mit biophysikalischen Experimenten, als deren Ergebnis aus dem Volk der Skoars eine neue Superrasse entstehen sollte.

Das Produkt waren die Prototypen der Bestien. In ihnen dominierten allerdings negative Charaktereigenschaften, und so wandten sie sich bald gegen ihre Erschaffer. Ein verheerender Krieg entbrannte, der mit der Niederlage der Bestien endete, die aber dank des erbeuteten Dimetranstriebwerks M 87 verlassen konnten und sich in der Magellanschen Wolke ansiedelten. Dort entwickelten sich aus ihnen die Uleb, die Zweitkonditionierten und die Haluter. Die KdZ entwickelten ein Trauma gegen die Bestien und die mit ihnen verwandten Völker. Das Blaue Zentrumsleuchten wurde als Verteidigungswaffe aufgebaut, um den Bestien eine Rückkehr unmöglich zu machen. Aber auch die Uleb, die Erstkonditionierten, entwickelten ein Trauma. Nachdem sie erfahren hatten, daß die KdZ an der Entwicklung einer Zeitmaschine arbeiteten, befürchteten sie, daß ihre Entstehung durch eine Zeitmanipulation rückgängig gemacht werden sollte. In der Folgezeit setzten sie alles daran, jedes Experiment mit der Zeit zu verhindern.

Durch die Kenntnis der Geheimnisse der KdZ, kann Rhodan von ihnen die Herausgabe zweier Paratronkonverter erzwingen. Mit Hilfe dieser Konverter gelangen die verschollenen Terraner an Bord der beiden Haluterschiffe zurück in die Milchstraße. Im Verlauf mehrerer Expeditionen, unter anderem auch auf Halut und der Entstehungswelt OLD MANs, gelingt es den Terranern das Erbe der Lemurer anzutreten, sie erhalten die Pläne für den Kontrafeld-Strahler, das Dimetranstriebwerk und den Paratronkonverter. Roi Danton, niemand anderes als Rhodans Sohn Michael, entdeckt in der Kleinen Magellanschen Wolke die Existenz der Pseudogurrads, die wahren Herrscher dieser Galaxis. Im Verlauf der folgenden Ereignisse entdeckt Rhodan mit der inzwischen in Betrieb genommenen CREST V das Neo-Bilatium, das die Uleb benötigen um andere Körper zu übernehmen. Durch die Verfolgung eines fliehenden Schiffs der Uleb entdeckt Roi Danton das Enemy-System, in das er nur durch einen Zeittransmitter gelangt, da es fünf Minuten in der Zukunft versteckt ist.

Ein weiterer Angriff der Dolans auf das Sol-System kann nur mit Hilfe einer halutischen Flotte in letzter Sekunde abgewehrt werden. Das Enemy-System, für die Solare Flotte unangreifbar hinter einem verbesserten Paratronschirm versteckt, fällt einer unverhofft auftauchenden Flotte der Okefenokees zum Opfer. Diese zerstören auch die Para-Arsenale der Uleb im Hyperraum. Die Uleb hören auf zu existieren. Im Verlauf der Kampfhandlungen stirbt allerdings auch noch ein anderer: Roi Danton alias Michael Rhodan. Unter Aufbietung aller verbliebenen Trümpfe kann Rhodan die Okefenokees zum Rückzug nach M 87 bewegen, ohne daß sie die Haluter vorher angreifen und womöglich vernichten.


Bemerkungen - Autor:


Allgemeines und Einteilung in Handlungsebenen (Quelle: Perrypedia)












Alle Seiten, Datenbanken und Scripte © PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2014)