Nummer: 1512 Erschienen: 13.08.1990   Kalenderwoche: Seiten: 67 Innenillus: 1 Preis: 2,20 DM Preis seit 2001 in €:

Der heimliche Rebell
Expansion im All - die topsidischen Besatzer kommen
Robert Feldhoff

Zyklus:  

22 - Die Linguiden - Hefte: 1500 - 1599 - Handlungszeit: 1169 - 1174 NGZ (4756 - 4761 n.Chr.) - Handlungsebene:

Großzyklus:  06 - Zellaktivatoren / Hefte: 1400 - 1599 / Zyklen: 21 - 22 / Handlungszeit: 1143 NGZ (4035 n.Chr.) - 1174 NGZ (4761 n.Chr.)
Örtlichkeiten: Topsid   Humanidrom   Orphan         
Zeitraum: April 1170 NGZ = 4757
Hardcover:
Goldedition:
Leihbuch:
EAN 1:
EAN 2:
Ausstattung:  Repoprt Nr. 190 mit Datenblatt und Clubnachrichten
Anmerkungen: 
Besonderheiten: 
"Seite 3"

Auf Terra und im Galaktikum schreibt man das Jahr 1170 NGZ.
 
Somit sind bereits 23 Jahre seit der Befreiung der Milchstraße vom Joch des Monos vergangen, und für die meisten galaktischen Völker ist eine neue Blütezeit angebrochen.
 
Für die Träger der Zellaktivatoren gilt das nicht, denn ihre Lebenserwartung beträgt nun kaum mehr als 60 Jahre, nachdem die lebenserhaltenden Geräte von ES wiedereingezogen worden sind.
 
Es ist klar, daß die Superintelligenz einen Irrtum begangen haben muß, denn ES gewährte den ZA-Trägem ursprünglich 20 Jahrtausende und nicht nur deren zwei zur Erfüllung ihrer kosmischen Aufgaben. Die Superintelligenz mit den wahren Fakten zu konfrontieren und dadurch wieder die eigene Lebensspanne zu verlängern, ist natürlich allen Betroffenen ein dringendes Anliegen.
 
Aber auch andere Individuen haben ihre Schwierigkeiten -zum Beispiel Kolonisten, deren Weiten zu Zielen der topsidischen Expansionspolitik gemacht werden. Einer, der genau weiß, was die Echsenwesen von Topsid mit ihrem Vorgehen bezwecken, ist DER HEIMLICHE REBELL...

 
Die Hauptpersonen
Perry Rhodan Der Terraner im Humanidrom
Nassur-Gat Chef der Orphan-Schwadron
Gorgol Nassur-Gats Gegenspieler
Meanda Freener Leiterin der Kolonie von Orphan
Buba Raspar Meandas Lebensgefährte

Allgemein
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenilluszeichner: Johnny Bruck   
Kommentar / Computer: Kurt Mahr: 712 Jahre nach der Katastrophe
PR-Kommunikation:
Statistiken: Rißzeichnerporträt: Georg Joergens
Witzrakete:
Leserbriefe: Rüdiger Kipferl / Marcus Kubach / Michael Haupt / Marc C.Hübner / Jürgen Müller / Volker Neuwald
LKSgrafik:
Leserstory:
Rezensionen:
Lexikon - Folge:                            
Glossar:                                                                     
Computerecke:
Preisauschreiben:
: -

Journal

Journaldaten: Nummer: / Seite:
Journalgrafik:
Journaltitel:
Journalnews:

Clubnachrichten
Clubdaten: Nummer: 190/ Seiten:
Clubgrafik:
Nachrichten: Allianz der ersten Terraner - Peter Luster / SF-Club Lübeck - Christoph Lühr
Fanzines: MacFlock - Marcus Kubach & Breitsameter / Solange die Erde steht - SFC Thunderbolt - Uwe Post / Mauersegler - Gerd Houdelet & Norbert Schulz / Taurus 4 - Christian Holl / Gerrys SF-Magazin - Gerhard Börnsen / Info - Martin Ellermeier / Utopische Umwelt - Hubert H.Stache / Fred Flint - Arthur Nägele
Magazine:
Fan-Romane:
Internet:
Veranstaltungen:
Sonstiges:

Report

Titelbild:


Reportdaten: Nummer: 190 - Seiten: 12
Cartoon : Rüsselmops, der Außerirdische (Folge 64)
Reporttitel: Jan Precht: Chronik: PERRY RHODAN von 1960 bis 1990 (Jan Precht) – Anmerkung: Die angeführten Datumsangaben sind meist falsch.
Reportgrafik: Horst Hoffmann
Reportfanzines:

Reportriss:


Reportclubnachrichten:
Reportnews: ?
Reportvorschau: Verlagspublikationen September 1990
Reportriss: Christoph Anczykowski : Die SPACE-JET-Story (11) - Space Jet der TANNHÄUSER GATE, 469 NGZ

Innenillustrationen

Der Zweikampf
Zeichner:  Johnny Bruck  
Seite:65
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:  
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeichner:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt



Zeicher:
Seite:
© Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt


 

 
 
 
Inhaltsangabe

Mitte April des Jahre 1170 NGZ versammeln sich die Delegierten der galaktischen Völker im Humanidrom, dessen obere Hälfte von nun an Tagungsort des Galaktikums sein soll. Der untere Teil der gewaltigen Raumstation bleibt weiterhin den Nakken vorbehalten. Dicht unter der Außenhülle des Humanidroms befindet sich das Museum der Galaktischen Geschichte. Zweihundertvierzigtausend diskusförmige Vertigo-Roboter mit einem Durchmesser von einem halben Meter sorgen dafür, daß sich kein Besucher in dem verwirrenden System von Röhren und Gängen verirrt, das die Station erfüllt. Als eigentlicher Tagungssaal dient der Schwingungstempel, ein Halbkreis von zweihundert Metern Radius. Unsichtbare Felder leiten jede Tonschwingung vom zentralen Rednerpodest zu den Emporen, die als Balkone entlang der Wände angebracht sind und den Vertretern der einzelnen galaktischen Völker Platz bieten.
 
Repräsentant der topsidischen Enshgerd-Ahk-Bundes ist Nassur-Gat, der als illegitimer Nachkomme des Trukrek-Hun2)-Imperators Trukrek-Anur bereits als Kind von seinem Vater an den Hof der Guragkor-Gmen-Allianz geschickt wurde und den Neid auf seinen dortigen Erfolg später dazu zwang, sich den Triumvirn von Enshgerd-Ahk anzuschließen. Dort setzte er sich zum Ziel, als Reformer die drei Staaten Topsids wieder zusammenzuführen. Nach mehreren Rückschlägen baute er sich eine bedeutende Position im diplomatischen Dienst des Bundes auf und wurde so im Jahre 1169 NGZ nach der Hinrichtung Shakian-Grods von dem Triumvir Koakard-Tron zum Galaktischen Rat ernannt. Erst nach seinem Start zum Humanidrom erfährt Nassur-Gat, daß das Trukrek-Hun-Imperium und die Guragkor-Gmen-Allianz die Annexion mehrerer Planeten planen. Um auf diese verhängnisvolle Entwicklung Einfluß nehmen zu können, sorgt der Diplomat dafür, daß sich auch der Enshgerd-Ahk-Bund an den Landeunternehmen beteiligt und erzwingt für sich selbst das Oberkommando über die Orphan-Schwadron.
 
Als Ehrengast hält Perry Rhodan am 17. April die Eröffnungsrede in der ersten Sitzung des Galaktikums im Humanidrom. Im Anschluß klagt der Ferrone Van'delme vehement die Starrheit und Ungerechtigkeit des auf Betreiben von Homer G. Adams eingeführten Parzellierungssystems an, mit dem nach der Monos-Herrschaft den einzelnen Milchstraßenvölkern unterschiedlich große, klar abgegrenzte Einflußsphären zugewiesen wurden. Nachdem sein Kollege Akkora-Stou den Anspruch Topsids auf Kriegführung betont und die Aufhebung des Waffenembargos gefordert hat, verlangt Nassur-Gat im Namen aller drei Machtblöcke Topsids weitere Planeten und kündigt schließlich die Besetzung von zwanzig wasserreichen Sauerstoffwelten in fremden Einflußsphären an, da den Topsidern nur Trockenwelten angeboten werden. Offiziell übergibt Nassur-Gat einen erst in fünfzig Stunden lesbaren Speicher mit den Positionsdaten der zwanzig Planeten, lädt aber Perry Rhodan, der die Politik der Parzellierung ebenfalls ablehnt, heimlich zu einem Treffen auf Orphan ein.
 
Anschließend setzt Nassur-Gat fünfzehntausend topsidische Kolonisten auf Orphan im Srilan-System ab, gibt dem Planeten den Namen Kranekt-1, erklärt sich zum Militärgouverneur und fordert die terranischen Bewohner auf, den Planeten innerhalb von zehn Tagen zu verlassen. Rhodan, der mit einer Space-Jet auf Orphan landet, wird durch Nassur-Gat davor gewarnt, die Invasoren mit Gewalt entfernen zu lassen, weil die Machthaber Topsids gerade dies erreichen wollten. Er selbst möchte Orphan zu einem Musterfall diplomatischer Verhandlungen machen. Der Klon Gorgol, der als Nassur-Gats Stellvertreter fungiert, den Galaktischen Rat in Wirklichkeit aber überwachen soll, läßt die Bewohner Orphans jedoch so provozieren, daß sie die Topsider angreifen. Nassur-Gat stellt den Klon, der ihn zu entmachten versucht, allerdings zu einem öffentlichen Zweikampf und tötet ihn.
 
Die topsidischen Eindringlinge bleiben vorerst unangetastet, am 30. April wird jedoch aus dem arkonidischen Machtbereich gemeldet, daß Topsider von einem unbekannten Großraumschiff angegriffen worden seien.

 
Rezension

 

   
Inhaltsangabe 2

Kurzzusammenfassung
Am 17. April des Jahres 1170 NGZ tagt das Galaktikum erstmals an seinem neuen Sitz im Humanidrom. Eröffnungsredner ist Perry Rhodan, der einen Neuaufbau der Milchstraße in Aussicht stellt. Für deutlich mehr Aufmerksamkeit sorgt jedoch der topsidische Botschafter Nassur-Gat, der die Besetzung von zwanzig besiedelten Welten ankündigt, da sich die Topsider mit der Beschränkung ihres Siedlungsraumes durch das Galaktikum nicht mehr abfinden wollen.
 
Bei einer der besetzten Welten handelt es sich um die terranische Kolonie Orphan. Der dünn besiedelte Planet wird von einer Flotte unter dem Kommando des gemäßigten Nassur-Gat besetzt, während von dem Klon Gorgol angeführte Provokateure die Orphaner zu Gewalthandlungen provozieren. Dies gelingt und die Gewalt eskaliert, obwohl Rhodan alles versucht, um die Siedler zu beruhigen.
 
Die Lage entspannt sich erst, als Nassur-Gat den gegen ihn intrigierenden topsidischen Geheimdienstchef in einem Zweikampf besiegen kann und die Landetruppen zurückruft. In den anschließenden Verhandlungen verständigen sich der Topsider und Rhodan auf einen Waffenstillstand, die Besetzung Orphans wird jedoch nicht aufgehoben.
 
Handlung
Nassur-Gat ist ein Bastard des Imperators Trukrek-Anur, dem Herrscher des topsidischen Trukhek-Hun-Reiches. Unter dessen Protektion wächst er in der Hauptstadt Hunnak auf und gilt bald als hoffnungsvoller Nachwuchs, dem man sogar die Thronnachfolge zutraut. Dies ruft jedoch eine Vielzahl adliger Neider auf den Plan und so sieht sich Trukrek-Anur gezwungen seinen Schützling außer Landes zu bringen. Als Pflegling schickt er ihn an den Hof Kmurko-Kims.
 
In der Guragkor-Gmen-Allianz schafft es Nassur-Gat innerhalb kürzester Zeit sich in den Rang eines persönlichen Botschafters des Diktators hochzudienen. Für diesen wird er in der Folge an den Brennpunkten des Reiches tätig, um innerhalb des Vielvölkerstaates schwelende Konflikte zu schlichten. Dabei ist er so erfolgreich, dass seine Widersacher auf ihn aufmerksam werden und ihm gar nach dem Leben trachten. Um diplomatischen Verwicklungen vorzubeugen, die der Tod des Mündels unweigerlich nach sich ziehen würde, entschließt sich Kmurko-Kim dazu Nassur-Gat in den Einflussbereich des Enshgerd-Ahk-Bundes zu verbringen. Der junge Topsider setzt sich auf dem Weg dorthin jedoch ab und taucht im kleinsten der drei topsidischen Reiche unter.
 
Inmitten des einfachen Volkes entwickelt er seine bereits herausragenden Fähigkeiten und seine Persönlichkeit weiter. Angetrieben wird er dabei von der Vision eines geeinten und reformierten Topsid. Mit 25 Jahren entschließt er sich in den Dienst des Triumvirats einzutreten. Nach nur wenig mehr als einem Jahr schafft er es bereits einen Ministerposten zu ergattern und kann in dieser Position über 15 Jahre wirken. Aber auch hier unterschätzt er seine Gegner und fällt am Ende seiner Amtszeit in Ungnade.
 
Im Jahr 1155 NGZ setzt sich das Triumvirat aus drei neuen Mitgliedern zusammen. Man erinnert sich des fähigen Nassur-Gat. Er tritt in den diplomatischen Dienst des Bundes ein und untersteht dort dem stellvertretenden Galaktischen Rat Shakian-Grod. Als dieser im Jahr 1169 NGZ hingerichtet wird, sieht Nassur-Gat seine Chance gekommen und lässt sämtliche Verbindungen spielen, um zum neuen Rat ernannt zu werden. Dies gelingt ihm. Der bisherige Amtsinhaber Ganarsh-Aig wird zu seinem Stellvertreter ernannt.
 
Nun beginnt Nassur-Gat seine eigenen Vorstellungen von der topsidischen Außenpolitik umzusetzen und gerät dabei in Konflikt mit dem Triumvir Koakard-Tron. Dieser stellt ihm den Geheimdienstchef Gorgol an die Seite, der ihn im April des Jahres 1170 NGZ an Bord der TRUKKYR nach Lokvorth begleitet. Dort soll Nassur-Gat während der ersten Sitzung des Galaktikums an dessen neuem Sitz im Humanidrom eine Rede halten, die einen Wechsel in der Außenpolitik der Topsider einleiten wird.
 
Am 17. April 1170 NGZ erreicht auch Perry Rhodan an Bord der ODIN das Scarfaaru-System. Im Humanidrom sucht er zunächst das Museum galaktischer Geschichte auf und tauscht sich mit anderen Zellaktivatorträgern über die aktuelle Lage aus. Thema ist neben dem Aufkommen der Linguiden im Simban-Sektor vor allem auch das Verschwinden Gesils. Diesbezüglich gibt es jedoch keine Neuigkeiten und so sucht er den Sitzungssaal auf, in dem er die Eröffnungsrede hält. Als er Stunden nach seiner Rede die Versammlung verlassen will, betritt der Ferrone Van'delme das Podium. In seiner Rede greift der Rat das System der Parzellierung der Milchstraße scharf an, das auf Betreiben Homer G. Adams installiert wurde, um die Einflusssphären der galaktischen Reiche voneinander abzugrenzen. Durch dieses System sehen sich die Ferronen benachteiligt, wobei sie mit dieser Meinung nicht allein dastehen. Auf Van'delme folgt als Redner der Topsider Nassur-Gat, der stellvertretend für alle Nationen seines Volkes erklärt, dass diese die Parzellierung nicht mehr akzeptieren werden. Er kündigt die Besetzung von zwanzig besiedelten Welten durch die Topsider an und verlässt anschließend mit den topsidischen Delegationen den Versammlungsort.
 
Als Kommandant einer Invasionsflotte leitet Nassur-Gat die Besetzung des Planeten Orphan im Srilan-System. Dort provozieren von Gorgol angeführte Saboteure unablässig die Einheimischen und als eine Orphanerin ihr ungeborenes Kind verliert, eskaliert die Gewalt. Dies kann auch der mittlerweile vermittelnd tätige Rhodan nicht verhindern, zumal der als gemäßigt geltende Nassur-Gat von Gorgol gefangen gesetzt wurde und nicht eingreifen kann. Erst als der Gefangene befreit werden kann und den Geheimdienstchef in einem Zweikampf tötet, gelingt es einen Waffenstillstand auszuhandeln. Die Besetzung bleibt zwar bestehen aber Nassur-Gat sichert zu, dass es zu keinen weiteren Übergriffen auf die Einheimischen mehr kommen wird. Der Unsterbliche spielt derweil auf Zeit.
 
Als die ODIN am 30. April aufbricht, erhält Rhodan eine schlechte Nachricht: Im Einflussgebiet der Arkoniden ist eine Invasionsflotte der Topsider vernichtet worden. Verantwortlich dafür soll jedoch ein fremdes Großraumschiff sein, das von Atlan fieberhaft gesucht wird und das mit Gesils Verschwinden zu tun haben soll.

Perrypedia


Kommentar / Computer

712 Jahre nach der Katastrophe

Anmerkung: Die Texte liegen vor - die Veröffentlichung jedoch wurde vom Verlag Pabel-Moewig leider untersagt !

Kurt Mahr

   
NATHAN

 

    
Vorschau

Schauplatz des nächsten Romans der Perry Rhodan-Serie ist vorwiegend der Weltraum. Raumschiffe jagen und suchen einander-und es kommt zu einem folgenschweren Rendezvous...
 
RENDEZVOUS AUF JIMMERIN — unter diesem Titel erscheint auch der Perry Rhodan-Band 1513. Als Autor des Romans zeichnet H. G. Francis.

Alle Seiten, Datenbanken und Scripte ©  PR & Atlan Materiequelle (1997 - 2018)